... Jugend

... Jugend (36)

Der Geschäftsstellenleiter der Barmer GEK Frechen, Carlos da Silva, überreichte als Sponsor des KiTa-Cups 2017 des VfR Bachem den beiden Leiterinnen der KiTa Arte Frechen, Kornelia Wirtz-Wolsiffer (r.) und Miriam Esposito (l.) den begehrten Wanderpokal des Vereins, der nunmehr bis zum nächsten Jahr im Trophäenschrank des Kindergartens ausgestellt ist. Als Titelverteidiger konnte man in einem tollen Turnier den Pokal wieder gewinnen. So war es auch nicht verwunderlich, dass Frau Wirtz-Wolsiffer selbstbewusst von einer Titelverteidigung im nächsten Jahr überzeugt ist. „Unsere beiden Trainerinnen, Laura Schwarz und Katharina Wenzel, die urlaubsbedingt auf dem Foto fehlen, werden auch im nächsten Jahr eine schlagkräftige Truppe auf die Beine stellen“. Besonders erfreut zeigte sich Jugendleiter Matthias Brücken bei der Übergabe des Pokals, da die KiTa-Arte und die Jugendabteilung des VfR Bachem in den nächsten Wochen einen Kooperationsvertrag abschließen möchten und die Barmer GEK Frechen auch 2018 wieder als Sponsor der Veranstaltung gewonnen werden konnte. Bereits auf dem Sommerfest des Kindergartens am 23.09.2017 wird die Jugendabteilung des VfR Bachem mit einem kleinen Fußballauftritt vertreten sein.

Das kann kein Zufall sein. Ihren Urlaub verbringen die sportlichen Jugendkoordinatoren Josef Meul in Mittersill/Zell am See sowie Florian Braun auf einer Nord- und Ostsee Kreuzfahrt. Können beide ohne Fußball? Mitnichten. Per Zufall befinden sich derzeit die Bundesligamannschaften von Schalke 04 und Bayer Leverkusen in der Vorbereitungsphase zur neuen Saison 2017/2018 in Mittersill. Da ist es natürlich und selbstverständlich, dass sich unser Jupp vor Ort sich über neue Trainingsmethoden und Spielformen erkundigt. Im Bild sehen wir ihn mit Bayer 04- Legende Stephan Kießling und dem ehemaligen tschechischen Nationsspieler bei Schalke 04, Jiri Nemec. Was ja gar nicht geht und Jupp vielleicht vollkommen außer Acht gelassen hat, ist, dass man am Mannschaftsbus eines der erfolgreichsten Clubs Deutschlands der letzten Jahrzehnte mit einem FC-Trikot zum Fotoshooting steht….  Wer gedacht hat, Florian Braun genießt die Zeit an Bord eines Kreuzschiffes ohne Fußball, liegt ebenfalls falsch. Kein Geringerer als unser Schirmherr der „Platzpatenschaft“ des VfR Bachem ist mit an Bord. Man kann sicher sein, dass Florian mit Reiner Calmund sich über den großen und kleinen Fußball rege ausgetauscht und er noch viele positive Anregungen über die weitere Vorgehensweise für unsere „Platzpatenschaft“ erhalten hat und mitbringen wird.

Jupp1 Jupp2 Jupp3

Rekordteilnehmerzahl beim 8. Meroh-Sommercamp

Sichtlich erfreut zeigten sich die beiden bekannten Frechener Unternehmer und Sponsoren des VfR Bachem, Lukas und Christian Ohrem, von der Teilnehmerzahl des diesjährigen 8. Meroh-Sommercamps. Sage und schreibe 66 Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren hatten sich innerhalb einer Woche für das einwöchige, ganztägige Camp vom 17.07.-21.07.2017 gemeldet. Max Busse, Udo Zimmermann, Günther Meul und Andrea Gerhards hatten ein abwechslungsreiches Sport- und Spielprogramm auf die Beine gestellt, dass von 7 Trainern super umgesetzt wurde. 3 Frauen stellten sicher, dass die Kinder genügend Flüssigkeit und Obst zu sich nahmen und waren auch erster Ansprechpartner bei kleineren und größeren Wehwehchen der Nachwuchskicker. 12 Betreuer sorgten in der Zeit von 08.30 Uhr bis 17.00 Uhr für eine „Rundumbetreuung“. Für das leibliche Wohl sorgten mit täglich frisch zubereiteten Menüs, die Pächter im Vereinsheim, Karin und Matthias Müßeler. Beim abschließenden, gemeinsamen Grillen mit den Eltern und Großeltern der Kinder am Freitag, konnten alle Teilnehmer ein hochwertiges Meroh-Trikot unseres Sponsors in Empfang nehmen und mit den Trainern und Betreuern des Camps auf eine ereignisreiche Woche zurückblicken. Besonders stolz vernahmen auch Bernhard Busse und Wolfgang Steinert die Anfrage verschiedener Eltern, ob man ihre Kinder sowohl für das in der ersten Herbstferienwoche stattfindende Herbstcamp 2017 als auch für das Sommercamp 2018 bereits anmelden könnte.

Bilder der 5 Tage könnt Ihr hier sehen.

Mit einer tollen Nachricht überraschten die Organisatoren des Kita-Cups des VfR Bachem, Fritz Graf und Florian Braun die Jugendvorstandsmitglieder auf der letzten Vorstandssitzung. Am 09.06.2018 übernimmt die erste Bürgerin der Stadt Frechen die Schirmherrschaft über den überaus erfolgreichen KiTa-Cup des Vereins. Zur Erinnerung: bei der letzten Veranstaltung nahmen insgesamt 8 KiTas mit insgesamt 120 Teilnehmern und ca. 500 Eltern, Großeltern und Geschwistern teil.

neue Pampers-Spielgruppe

Donnerstag, 27 Juli 2017 15:11

Ab dem 02. August dieses Jahres hat sich unser Jugendvorstandsmitglied und junger Opa Frank Siebenaller überlegt eine „Pampers“-Spielgruppe auf der Platzanlage Lindenbuschweg 103 einzurichten und auch als Spielleiter zu betreuen.

Opa Frank

Frank Siebenaller

Diese „Pampers“-Spielgruppe umfasst Kinder im Alter von 18 bis 36 Monaten. Alle Kinder, die bereits älter sind, können in der schon bestehenden „Kindergarten“-Gruppe angemeldet werden. Eltern, die Interesse daran haben, können sich bereits im Vorfeld telefonisch unter der Telefonnummer 0172-2186826 oder über die E-Mail-Adresse f.siebenaller@gmx.de mit Frank Siebenaller in Verbindung setzen. Diese neue Spielgruppe wird sich jeweils mittwochs im flexiblen Zeitfenster ab 16:00 bis 17:30 Uhr auf der Platzanlage Lindenbuschweg 103 zusammenfinden.

Mannschaftsfoto für den Sponsor

Dienstag, 18 Juli 2017 20:02

Kurz bevor sich Spieler und Trainer der F2 Junioren in die wohlverdienten Sommerferien verabschiedeten, nutzte Astrid Hafels stellvertretend fürs ganze Team noch die Gelegenheit sich bei einem Ihrer Sponsoren zu bedanken. Dazu überraschte Sie Sabine Felk bei einem Termin und bedankte sich mit einem Strauß Blumen und dem aktuellen Mannschaftsfoto des Teams. Das Foto war ganz aktuell erst 2 Wochen vorher auf der Saisonabschlussfahrt der Mannschaft während der Stadionführung im Rhein-Energie Stadion entstanden. Entsprechend beeindruckt war Frau Felk von dem Bild. "Die kleinen Kicker sehen schon aus wie richtige Profis und es freut mich, dass ich mit meiner Trikotspende dazu etwas beitragen konnte“. Es wurde natürlich nicht nur über Fussball gesprochen, sondern auch über die Firma Allergan und die weiteren Entwicklungen. Da aber bekanntlich ja nicht nur Unternehmen weiter wachsen wollen, sondern auch Kinder schnell groß werden, gab es zum Schluss noch die Zusicherung, dass es dann auch im nächsten Jahr wieder eine Unterstützung durch Frau Felk geben wird. Das nenne ich dann doch mal ein gutes Signal für die kommende Saison. Bis dahin aber allen erstmal schöne und erholsame Ferien. Wir freuen uns auf die neue Saison mit den Kids.

IMG 9240

Alex Pütz und Astrid Hafels

Einen tollen Tag verlebten die Jugendtrainer des VfR Bachem, Jens Fischer, Udo Zimmermann und Michael Kühl am vergangenen Wochenende in der Bay-Arena in Leverkusen. Die ehrgeizigen Jungtrainer nutzten die Gelegenheit, um sich mit praxisorientierten Übungen für F- und E-Junioren weiterzubilden. Noch nicht überliefert sind die Reaktionen unserer Jugendtrainer, als sie zum Abschluss der Veranstaltung als glühende FC- bzw. Gladbach Fans dort eine Stadionführung mitgemacht haben sowie ein Trikot mit Bayer-Logo überreicht bekamen.

IMG 20170708 WA0000 1

IMG 20170708 WA0002IMG 20170708 WA0001

Ihren runden Geburtstag feierte Iris Meul, Ehefrau des sportlichen Jugendkoordinators, Jupp Meul, in den letzten Tagen. Eine kleine „Abordnung“ des Jugendvorstandes ließ sich natürlich die Gelegenheit nicht nehmen um mitzufeiern. Als Überraschungsgast trat der B-Jugendliche Timo Schwarzendahl als “der Frechdachs“ auf, der mit „kölsche Leeder“ zum Mitsingen für prächtige Stimmung sorgte. 

Achtung HSV-Fans! Läuft hier was?

Montag, 10 Juli 2017 15:52

Guenther Meul

In Siegerpose präsentierte sich vergangenen Samstag beim „Tag der offenen Tür“ des VfR Bachem Günther Meul mit XXL-Manager Reiner Calmund. Haben Günther Meul und Calli einen Transfer für den Hamburger SV abgeschlossen? Der erfolgreiche Trainer der E1-Jugend, der kürzlich mit seiner Mannschaft und seinen Co-Trainern Harald Gerhards und Pascal Wild den Staffelsieg in ihrer Altersklasse feiern konnte, ist seit Jahrzehnten bekennender HSV-Fan. Nun muss man wissen, dass Calli seit Jahren als Ratgeber für den Großsponsors des HSV, Michael Kühne, gilt. Vor einigen Wochen hat Kühne wieder einmal den klammen Verein mit einer kleinen Spende von 20 Millionen € über Wasser gehalten.

Eine tolle Nachricht erhielt heute Morgen das Trainerteam der B-Jugend, Martin Porschen, Robin Kreimer, Sven Turi und Jörg Waeser: durch den gestrigen Aufstieg der B-Jugendmannschaft FC Hürth in die Bezirksliga, konnte noch nachträglich der Aufstieg des VfR Bachem in die Sonderstaffel erreicht werden. Die Nachricht ging wie ein Lauffeuer durch den WhatsApp Vereins-Chat, wo die Glückwünsche der Trainerkollegen des Vereins scharenweise eingingen. „Wir freuen uns riesig über den Erfolg. Ich glaube, dass wird die richtige Motivation für unsere einwöchige Schweden-Reise in der übernächsten Woche sein, wo wir ja bekanntlich mit 2 B-Mannschaften beim größten Jugend-Turnier der Welt mit ca. 1.500 Mannschaften an den Start gehen“, so der „Aufstiegsmacher“ Martin Porschen.

1. Nissan-Cup 2017 des VfR Bachem

Freitag, 23 Juni 2017 01:03
An diesem Wochenende richtet die Jugendabteilung des VfR Bachem seinen 1. Nissan-Cup 2017 auf der Vereinsanlage am Lindenbuschweg 103 in Bachem aus. Insgesamt 64 Mannschaften in den Altersklassen C-Jugend bis Bambinis (Jahrgang 2011) wollen sich die begehrten Preise des Autohauses Dirkes sichern. Jugendleiter Matthias Brücken freut sich besonders über das vom Vorsitzenden Uwe Nieswandt eingefädelte Sponsoring. Der Prokurist und der Marketingleiter des Autohauses Dirkes, Herr Gabriel und Herr Vogel, möchten zukünftig mit verschiedenen Maßnahmen die Jugendabteilung des VfR Bachem fördern und bieten am Wochenende verschiedene Attraktionen, wie eine kleine Autoshow, Eventzelt, Torwandschießen u.v.m. Turnierorganisator Udo Zimmermann hat von Freitag bis Sonntag mit Akribie ein interessantes Turnierfeld zusammengestellt.

Spielplanübersicht

Freitag, den 23.06.2017

C Jugend    Jhg. 2003     von 17:00 bis 20:00 Uhr

Samstag, den 24.06.2017

G Jugend    Jhg. 2010     von 10:00 bis 14:15 Uhr                 

Bambini      Jhg. 2011     von 10:00 bis 14:15 Uhr                     

E Jugend    Jhg. 2006     von 14:45 bis 19:00 Uhr

Sonntag, den 25.06.2017

F Jugend    Jhg. 2008     von 10:00 bis 14:15 Uhr                 

F Jugend    Jhg. 2009     von 10:00 bis 14:15 Uhr                 
 
E Jugend    Jhg. 2007     von 14:45 bis 19:00 Uhr                 

D Jugend    Jhg. 2004/05 von 14:45 bis 19:00 Uhr                 

Die vielen Helfer des Vereins freuen sich auf ihren Besuch. Für das leibliche Wohl ist natürlich bestens gesorgt.

Barmer GEK KiTa-Cup 2017 des VfR Bachem

Samstag, 17 Juni 2017 09:02

Hervorragende, spannende und faire Spiele, 120 Nachwuchskicker, großer Zuschauerzuspruch, tolles Wetter so präsentierte sich der diesjährige VfR Bachem-KiTa-Cup 2017 unter der Schirmherrschaft der Barmer GEK Frechen und der HUK Coburg, vertreten durch Dana Wyrwoll, der Geschäftstellenleiterin in Frechen. Barmer-Geschäftstellenleiter Carlos da Silva war begeistert von der Veranstaltung und versprach den Verantwortlichen der Jugendabteilung des VfR Bachem im nächsten Jahr wieder dabei zu sein. Dabei hatte die Barmer GEK sowie die HUK als Event eine 4x6m große Hüpfburg, eine Torwand, ein Aktionszelt und sowie einige Überraschungsgeschenke für die Kids zur Verfügung gestellt.

Barmer 1Barmer 2Barmer 3

Turnierleiter Wilfried Johnen führte souverän durch das von den Organisatoren Fritz Graf, Udo Zimmermann und Florian Braun erstellte Programm. Die vielen Helfer in der Jugendabteilung sorgten für einen reibungslosen Ablauf dieser Veranstaltung.

HelferinnenHelfer

Den Riesen-Cup 2017 gewann Titelverteidiger KiTa Arte in einem spannenden Spiel mit 2:1 gegen die KiTa-Mannschaft von Bachem.

Sieger Arte 2017

Bachem KiTa Cup 2017

Strahlender 3. Sieger wurde die KiTa Knöpfchenhaus, die sich mit 5:0 gegen die KiTa St. Maria Weiden durchsetzen konnte.

Knoepfchenhaus 2017

Auf den weiteren Plätzen folgten Flohzirkus und Arte 2. Die Sterntaler sowie die Kinder Frechens belegten die folgenden Plätze. Alle Mannschaften erhielten bei der anschließenden Siegerehrung von Fritz Graf neben einem kleinen Pokal noch eine Urkunde sowie allerlei Süßigkeiten. Jugendleiter Matthias Brücken überreichte bei der Siegerehrung den Trainerinnen der KiTa Sterntaler, Natalie Göbbels als Abschiedsgeschenk sowie Sandra Yilmaz wegen ihrer Hochzeit im Namen des VfR noch einen Blumenstrauß.

DSC03928DSC03930

Bilder kann man in der Bildergalerie ansehen.

Einen tollen Erfolg konnten die Kinder der E1-Jugend mit ihren Trainern Günther Meul und Harald Gerhards verzeichnen. In einem hochklassigen Spiel wurde am Lindenbuschweg der hartnäckigste Verfolger SV Horrem im Saisonfinale mit 3:0 Toren besiegt und damit der Staffelsieg endgültig unter Dach und Fach gebracht. Günther Meul lobte daher seine Jungs über den grünen Klee. „Alle haben heute eine super Leistung gezeigt und sind über sich hinausgewachsen. Deshalb möchte ich auch keinen hervorheben. Es war eine tolle Mannschaftsleistung“. Harald Gerhards strahlte ebenso vor Freude: Wir haben uns seit der Hinrunde insbesondere im spielerischen Bereich weiterentwickelt. Das haben wir heute gezeigt“ Ebenso stolz waren auch die Eltern der Kinder, die als Überraschung im Anschluss des Spiels den Kids einen  „.Meisterkuchen“ überreichten.

Kuchen Staffelsieger 2017

Saisonabschluss 2017 F2 Junioren

Dienstag, 13 Juni 2017 10:18

Nach einer guten und sehr trainingsfleißigen Saison hatte das Trainerteam der F2 Junioren zum Saisonabschluss sich einen Sonntagsausflug überlegt. Bei strahlendem Sonnenschein traf man sich also Mittags auf den Jahnwiesen für ein neues aktuelles Mannschaftsfoto, um danach gemeinsam zu einer exklusiven Stadionführung ins Rhein-Energie Stadion zu gehen. Einige der Kinder waren zwar schon im Stadion, aber für andere war es das 1. Mal und einen Blick hinter die Kulissen zu werfen, war bis jetzt noch keinem vergönnt gewesen.

Bild1

So gab es zuerst im Museumsbereich ein paar interessante Infos zur Historie des 1. FC Köln, bevor es auf die Business Tribünen und dann sogar in den VIP-Logenbereich ging. Auch durften die Kinder im Pressekonferenzraum die Plätze am Pult einnehmen, wo sonst nur Peter Stöger und seine Kollegen sitzen.

Bild2Bild3

Ein besonderes Highlight gab es dann noch zum Abschluss der Stadiontour. Der Botox Hersteller ALLERGAN hatte es sich als Sponsor nicht nehmen lassen den Kindern zum Saisonabschluss ein besonderes Geschenk zu machen. Als die jungen Fussballspieler sogar in die Heimkabine des FC durften, hing da für jeden Spieler ein neues Trikot mit Namen bedruckt samt Hose und Stutzen. Alle waren total aus dem Häuschen und es wurde sich sofort umgezogen.

Bild4Bild9

So ausgestattet gab es dann ein ganz besonderes Mannschaftsfoto am heiligen Rasen des Rhein-Energie Stadions.

Bild5

Nach Ende der Führung wollten die Kinder dann natürlich das tun, was ihr liebstes Hobby ist: Fußball spielen !! Also galt es mit neuen und alten Trikots zwei Teams zu bilden und es wurde auf den Jahnwiesen noch ein kleines Spiel gemacht, bevor sich die Kicker dann auf der Anlage des Playa noch im Beach Soccer üben konnten.

Bild6Bild7Bild8

So ging dann ein erlebnisreicher Nachmittag zu Ende und wir hoffen, dass den Kindern dieser Tag noch lange in Erinnerung bleibt.

Für das Trainerteam
Astrid Hafels

Die nächste Sichtungstrainingseinheit für die A-Jugend-Mannschaft finden am Dienstag, den 20.06.17 um 19:30 Uhr unter Trainer Dietmar Ingenbleek statt.
Während die Anmeldung zum Meroh-Sommercamp 2017 auf Hochtouren gelaufen ist, konnten wir seitens der Jugendabteilung bereits die Planungen für das diesjährige Herbstcamp vorantreiben.

Wir freuen uns, dass mit der Intersport Drucks GmbH, einer der führenden Sportfachgeschächte im Rheinland, wir einen Namensgeber und Sponsor für unser Herbstcamp gefunden haben. Wir fiebern der Zusammenarbeit entgegen und hoffen auch eine erfolgreiche sowie langfristige Zusammenarbeit. Das „Intersport Drucks Herbstcamp“ findet vom 23.10-27.10.2017 statt. Die Anmeldungen und weitere Infos folgen ab August 2017 auf unserer Homepage.

Das Meroh-Sommercamp des VfR Bachem wartet auf Dich!

Bild 1

Achtung: Das Sommercamp ist ausgebucht!!!


Du liebst Fußball? Wir bieten allen fußballbegeisterten Kindern im Alter von 8 bis 14 Jahren ein tolles Fußball-Sommercamp an. Egal ob Anfänger oder erfahrener Vereinsspieler, wir freuen uns, wenn du vom 17. bis 21.7.2017 dabei bist.

Was bieten wir?

- täglich zwei Trainingseinheiten in altersgerechten Gruppen
- täglich gemeinsames, frischgekochtes Mittagessen
- Spiele, kleine Wettkämpfe wie Kicker- und Tischtennisturnier mit Siegerehrung und Preisen
- ein eigenes Trikot
- Getränke und Snacks in den Trainingspausen
- großes Abschlussturnier
- tägliche Betreuungszeiten von 9 bis 16:30 Uhr
- begrenzte Zahl an Betreuungsplätzen für Kinder ab 6 Jahren, die bereits in unserem Verein spielen.

Bild 2

Was erwarten wir?

- pünktliches Erscheinen zum Trainingsbeginn (10 Uhr)
- Anwesenheit bis zum Trainingsende
- wetter- und fußballgerechte Kleidung
- lass dein Handy zu Hause (im Notfall steht vor Ort ein Telefon zur Verfügung)
- Mitbringen von Spaß und guter Laune

Bild 3 Bild 4

Pünktlich zur ersten Trainingseinheit bei frühlingshaften Temperaturen und zum Start der Rückrunde gab es für die Kinder der F2 Junioren eine schöne Überraschung.
Das Zahnarztehepaar Magdalini und Michael Wolff mit Ihrer Praxis in Brühl hatte es sich nehmen lassen für die Kinder neue Trainingsjacken mit trendiger Hoodiekapuze zu organisieren.
Damit es bei den vielen Jacken dann auch nicht zu Verwechslungen kommt, war jede Jacke sogar die den Initialen der Kinder und natürlich dem VfR Bachem Logo bedruckt, was die Kids sehr beeindruckend fanden. Sie fühlten sich damit schon fast wie richtige Fussballprofis.
Zum Dank gab es den lauthals vorgetragenen Schlachtruf der Kinder, der über den ganzen Platz zu hören war, so groß war die Freude über die Jacken.
Da auch die Trainer mit bedacht wurden, hatten die sich ein kleines Dankeschön für den Sponsor einfallen lassen. So gab es im Gegenzug einen Fussball mit allen Unterschriften des Teams, den Michael Wolff dann stellvertretend in Empfang nahm.
Dieser Ball wird neben dem neuen Mannschaftsfoto einen Ehrenplatz in der Zahnarztpraxis bekommen, versprach er dann und wer weiß, vielleicht ist bei den vielen fleißigen Talenten eine der Unterschriften in nächsten Jahren ja sogar ganz viel Geld wert .....

Astrid Hafels
Trainerin F2 Junioren

DSC07537DSC07539

DSC07540b

00000906


 

Lukas Schmitz im Gespräch mit den beiden Jugendkoordinatoren 
Florian Braun

Florian Braun

und Josef Meul 

Jupp Meul

Lukas Schmitz: Herr Braun, Herr Meul - der Presse war zuletzt zu entnehmen, dass sich die Jugendabteilung des VfR Bachem deutlich im Aufwind befindet - wie zeichnet sich die aktuelle Situation denn konkret ab?

Josef Meul: Der jetztigen Status kann man nur erklären, wenn man sich insgesamt einmal die Gesamtenwicklung der vergangen 4 Jahre anschaut. Hier haben wir mit grundlegenden strukturellen, personellen und konzeptionellen Neuausrichtungen den entscheidenen Weg hin zu dieser heutigen Entwicklung eingeschlagen. Hier ist das nachhaltige und Aus- und Weiterbildungskonzept der Jugendtrainer sowie jenes der Kinder und Jugendlichen zu erwähnen. Diese gelungene Arbeit und die hervorzuhebenden positiven Rahmenbedingungen haben sich Schritt für Schritt über die Stadtgrenzen Frechens hinaus herumgesprochen und mehr und mehr Jugendliche in unsere Mannschaften geführt.

Florian Braun: Ganz genau. Wir haben damals festgelegt, dass wir als Verein gerne Kinder und Jugendliche betreuen, auf ihrer indivuellen Lebensenwicklung begleiten und fördern möchten. Das machen wir hier alle aus Überzeugung und diese Überzeugung hat sicherlich auch dazu beigetragen, dass wir nun beachtliche Zahlen vorweisen können: 2012 hatten wir lediglich 89 Spieler in 6 Mannschaften und Stand März 2017 sind es mehr als 200 Kids in 13 Teams. Diese Zahlen sprechen einfach für sich und für die bis dato gelungene Jugendarbeit des VfR Bachem.

Lukas Schmitz: An diese Zahlen anschließend ergibt sich natürlich die logische Frage - wie geht es weiter? Wohin soll die Entwicklung der VfR-Jugend führen?

Josef Meul: Da müssen wir zwei Dinge betrachten: Zum Einen ist die kurz- und mittelfristige Planung darauf ausgerichtet, dass wir nun mit der Besetzung der letzen noch offenen Spielklasse (A-Jugend) für die Saison 2017-2018 ab Sommer eine weitere Jugendmannschaft etablieren können und dürfen. Die vorhandenen Altersklassen werden bestehen bleiben oder sogar teilweise um weitere Teams erweitert und der Zulauf bei den jüngsten Kickern wird zum wiederholten Male auch durch unseren Kita-Cup am 10. Juni 2017 vorangetrieben. Zum Anderen gilt es auf der langfristigen Planungsebene; und nur so kann ein gelungenes Vereinskonzept getragen und durchgeführt werden, indem langfristige Planungen entworfen, umgesetzt und begleitet werden, schon die Rahmenbedingungen bis 2020 zu setzen. Man muss hier der Entwicklung einfach Rechnung tragen und die Strukturen Schritt für Schritt optimieren. Dazu gehören verschiedene Dinge, wie beispielsweise bessere Trainingsbedingungen, weitere Fortbildungsmaßnahmen für das Trainerpersonal und etwa Einbidung regionaler Förderer in das "sportliche Zusatzangebot" mit unseren zwei Turnieren, 2 Camps und dem Kita-Cup.

Florian Braun: Da kann ich nur beipflichten. Planungssicherheit ist das A und O in einem von ehrenamtlichen Helfern und Unterstützern aufgestelltem Vereinsleben. Wir möchten langfristig den Jugendlichen hier in Anlehnung an die sich verändernden Lebensumfelder und mit Hilfe unseres zur Zeit zu erstellenden Konzepts 2018-2020 eine Möglichkeit bieten, Sport zu treiben, sich in der eigenen Persönlichkeitsbildung weiter zu entwickeln und soziale Kontakte aufzubauen und zu erhalten. Dies sind ja auch aus unserer Sicht grundlegenede sportvereinsspezifische Aufgaben, die seitens der Gesellschaft erwartet werden (können). Allerdings können wir als Verein hier immer nur einen gewissen Teil, und besonders in unserer jetztigen positiven Entwicklung, beeinflussen und aktiv selbst lenken und steuern. Da sind wir immer wieder auf große Hilfe von außen angewiesen.

Lukas Schmitz: Das hört sich nach großen Herausforderungen an. Kann dies denn alles gelingen? Oder anders gefragt - was ist denn notwendig, damit dies gelingen kann?

Josef Meul: Da spielen viele Komponenten eine Rolle. Die größte Herausforderung besteht zur Zeit darin, einen unserem Konzept angemessen Trainingsbetrieb zu ermöglichen, der es ermöglicht, die dort festgelegten Ziele auch in der Praxis zu erreichen. Wenn Sie mit teils 90 Jugendlichen sich in bis zu 5 Trainingsgruppen einen Kunstrasenplatz teilen müssen, ist schnell klar, dass wir hier nicht nur an unsere Grenzen stoßen, sondern diese dann in Spitzenzeiten auch schon weit überschreiten. Unter diesen Bedingungen können wir einfach kaum mehr unsere Ziele des Ausbildungskonzeptes der Kinder und Jugendlichen, nämlich allgemein motorische Fähigkeiten fördern und sportartspezifische Fertigkeiten ausbauen und fordern, umsetzen. Das ist eine ganz große Gefahr und entspricht dann nicht mehr unserere Philosophie bzw. unserer Vorstellung eines gelingenden Vereinslebens. 

Florian Braun: Und ergänzend muss man ja noch hinzufügen, dass wir mit unserer A-Jugend eine weitere Mannschaft hinzukommt, die die Erstellung eines Trainingsbelegungsplanes verkompliziert. In der heutigen Gesellschaft, in der unsere Kids im Rahmen von Ganztagen etc bis 16 Uhr im Schulbetrieb sind, ist es äußerst schwierig geworden, für eine möglichst breite Menge Trainingszeiten vor 17 Uhr und nach 19 Uhr zulegen. Das ist nicht mehr machbar. Und gerade weil es doch äußerst unterstützenswert ist, wenn Jugendliche trotz erhöhtem Schul- und Leistungsdruck eine Sportart ausüben und einen Sportverein besuchen wollen, ist es absolut notwendig, hier nun die Unterstützung und konkrete Hilfe der Stadt Frechen zu erhalten. 

Lukas Schmitz: Das klingt plausibel und nachvollziehbar. Wie genau soll denn aus Ihrer Sicht diese städtische Unterstüzung aussehen?

Florian Braun: Wir haben ja auf dem Vereinsgelände des VfR Bachem schon prinzipiell gute räumliche Rahmenbedingungen, die es nun gilt, für das 21. Jahrhundert und die damit verbundenen Herausforderungen fit zu machen. Das Kleinspielfeld als Tartanspielfeld in ein Kunstrasenkleinspielfeld umzuwandeln, könnte sofort zu einer spürbaren Entspannung führen. Hier sollten wir uns gemeinsam mit der Stadt Frechen eine Planungssicherheit erarbeiten, damit die Weichen für die kommenden Jahre gemeinsam gesetzt werden können. Hiermit könnte sich die oben bereits erläuterte Trainingssituation entspannen, folgerichtig könnten wir als Sportverein mit einem anspruchsvollen Jugendkonzept dieses wieder umsetzen und unsere gesamtgesellschaftlichen Aufgaben, die wir bisher gerne und vollstens wahrnehmen (können), auch zukünftig zuverlässig erfüllen.

Josef Meul: Das stimmt! Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Es darf keine Alternative sein, hier zukünftig einen Aufnahmestopp auszurufen. 

Lukas Schmitz: Vielen Dank für die ausführlichen und ehrlichen Ausführungen und viel Erfolg bei Ihrem Vorhaben!

4. KiTa Cup VfR Bachem

Dienstag, 21 Februar 2017 14:49
Am Samstag, den 10.06.2017, findet auf der Vereinsanlage des VfR Bachem der überaus erfolgreiche VfR KiTa-Cup im Zeitraum von 10 Uhr bis ca. 13 Uhr statt. Zahlreiche KiTas aus Frechen, Bachem und Umgebung haben ihr Kommen schon zugesagt. Titelverteidiger ist die KiTa Arte aus Frechen, die gerne den Wanderpokal in ihrer Vitrine stehen lassen möchte. Wer noch als KiTa an dem Turnier teilnehmen möchte, möge sich bitte an den Organisator dieser Veranstaltung, Friedrich Graf (0173-7097462) oder fritz-graf@gmx.de melden.
Hocherfreut zeigte sich der Schatzmeister der Jugendabteilung, Stephan Franken, als er vom rührigen „Sportobmann“ der Stadt Frechen einen Scheck für die Jugendkasse überreicht bekam. In diesem Zusammenhang lobte die „Frechener Institution“ die gute Nachwuchsförderung anhand eines nachhaltigen Jugendkonzeptes beim VfR Bachem.

Jugend-Sommerturnier 2017

Montag, 20 Februar 2017 17:24

Liebe Sportfreunde,
die Jugendabteilung des VfR Bachem 1932 e.V. führt vom 23.06.-25.06.2017 ein Sommerturnier durch. Hierzu möchten wir Ihre Jugendmannschaften in den Altersklassen Bambinis, G-, F-, E-, D und C-Junioren herzlich einladen. Gespielt wird auf der Sportanlage (Kunstrasen) des VfR Bachem, Lindenbuschweg 103, 50226 Frechen-Bachem

Die Durchführung ist wie folgt vorgesehen:

Freitag, den 23.06.2017

17:00 bis 20:00 Uhr           - C-Junioren (11er)

Samstag, den 24.06.2017

10:00 bis 14:15 Uhr       - Bambinis Jhg. 2011

10:00 bis 14:15 Uhr     - G-Junioren Jhg. 2010

14:45 bis 19:00 Uhr        - E-Junioren Jhg. 2006

14:45 bis 19:00 Uhr       - D-Junioren Jhg. 2004 (7er)

Sonntag, den 25.06.2017

10:00 bis 14:15 Uhr    - F-Junioren Jhg. 2009

10:00 bis 14:15 Uhr    - F-Junioren Jhg. 2008

14:45 bis 19:00 Uhr        - E-Junioren Jhg. 2007

14:45 bis 19:00 Uhr      - D-Junioren Jhg. 2005 (7er)

Meldungen bitte per E-Mail anjugendturnier.vfr.bachem@gmail.com"
Bitte geben Sie bei der Meldung unbedingt einen Ansprechpartner mit einer Telefonnummer an! Sollten mehr Meldungen eingehen, als wir berücksichtigen können, werden wir entsprechend der Reihenfolge des Eingangs der Meldungen zusagen.

Mit sportlichem Gruß

Ralph Gläser
Turnierkoordinator
Grachtenhofstr. 42

50226 Frechen
Tel.:
0177/2314378

Ergebnisbericht 1. ERIMA-Cup 2017

Montag, 20 Februar 2017 17:20

Auf eine gelungene Veranstaltung konnten die Organisatoren des 1. Erima-Cup-Jugendturniers des VfR Bachem zurückblicken. Fast 50 Mannschaften in den Altersklassen Bambini bis D-Jugend lieferten sich an 3 Tagen spannende, faire Spiele um Pokale, die von der InveXtra AG gesponsert wurden sowie um Bälle, Urkunden und Süßigkeiten. Jugendvorstandsmitglieder Wilfried Johnen, Ralph Gläser und Udo Zimmermann hatten in den jeweiligen Altersklassen interessante Mannschaften für das Turnier gewinnen können, die leistungsmäßig dicht beieinander lagen. Am Ende der Spiele wurde nicht nur den anwesenden Mannschaften für die fairen Spiele, sondern auch den Schiedsrichtern, der Turnierleitung, allen Helfern und Spendern für die Versorgung mit Speisen und Getränken gedankt. Denn ohne sie wäre ein solches Turnier nicht möglich.


Platzierungen:

Bambini Jg. 2011

Endspiel     VfR Bachem – FC Hürth    1:0

Bambini Jg. 2010

BC Stotzheim - SC Rondorf                2:1

F-Jugend Jg. 2009

Lövenich-Widdersdorf – VfR Bachem  2:0

F-Jugend Jg. 2008

FC Hürth – Erftstolz Niederaussem     2:1

E-Jugend Jg. 2007

1. Viktoria Gruhlwerk  
2. Rheinsüd Köln


E-Jugend Jg. 2006

1. VfR Bachem    
2. SV Rheidt


D-Jugend Jg. 2005

1. DJK Südwest   
2. VfR Bachem 


D-Jugend Jg. 2004

1. BC Efferen    
2. SV Rheidt
Die Jugendabteilung des VfR Bachem unterstützt die Ausbildung zukünftiger DFB Junior Coaches des Gymnasiums der Stadt Frechen. Im Rahmen ihrer Ausbildung sollen die SchülerInnen auch ganz praktische Erfahrungen sammeln und in den Vereinen vor Ort Trainingseinheiten planen, entwickeln und durchführen. Hierfür steht die F-1 Jugend zurzeit in regelmäßigen Einheiten immer wieder zur Verfügung. Immer zwei junge angehende Trainer werden die Kids an einem Trainingstag unter der Anwesenheit der beiden Trainer Udo Zimmermann und Florian Braun betreuen. Die bisherigen Einheiten zeigen, dass dies für alle Seiten ein voller Erfolg ist.

Wir, seitens der Jugendabteilung des VfR Bachem, möchten weiterhin, auch in Anlehnung an unser Ausbildungskonzept, junge Menschen fördern und fordern und stehen für weitere Ausbildungsjahrgänge gerne zur Verfügung.

1. ERIMA-CUP des VfR Bachem

Sonntag, 05 Februar 2017 15:40

1. ERIMA-CUP des VfR Bachem

Am kommenden Wochenende richtet die Jugendabteilung des VfR Bachem im CJD Frechen-Bachem sein diesjähriges Hallenturnier aus. Teilnehmen werden insgesamt 48 Mannschaften in den Altersklassen Bambini bis D-Jugend. Erfreulich ist die Tatsache, dass mit ERIMA ein Hauptsponsor für dieses Turnier gefunden werden konnte. Außerdem wird die bekannte Investmentfondsgesellschaft InveXtra AG Köln die Pokale für die Siegermannschaften stellen.  

Die Durchführung des Turniers ist wie folgt geplant:

Freitag, den 10.02.2017

17:00 bis 20:00 Uhr D-Jugend Jhg. 2004

Samstag, den 11.02.2017

09:00 bis 11:15 Uhr Bambini Jhg. 2010

11:45 bis 14:00 Uhr Bambini Jhg. 2011

14:30 bis 16:45 Uhr E-Jugend Jhg. 2006

17:15 bis 20:15 Uhr D-Jugend Jhg. 2005

Sonntag, den 12.02.2017

10.00 bis 12:15 Uhr F-Jugend Jhg. 2008

12:45 bis 15:00 Uhr F-Jugend Jhg. 2009

15:30 bis 18:15 Uhr E-Jugend Jhg. 2007

Die Jugendabteilung freut sich schon auf dieses Turnier, da Eltern der Jugendmannschaften und Jugendvorstandsmitglieder für das leibliche Wohl bestens sorgen werden.


Am 30.01.2017 fand der ordentliche Jugendtag des VfR Bachem im Vereinsheim statt. Homepage-Redakteur Lukas Schmitz sprach hierüber mit dem stellvertretenden Jugendleiter, Wilfried Johnen, der auch den Jugendtag leitete.

Lukas Schmitz

Herr Johnen, sind Sie mit dem Ablauf des diesjährigen Jugendtags zufrieden?

Wie nicht anders zu erwarten war, verlief der Jugendtag ohne Probleme und äußerst harmonisch. Die Jugendabteilung ist sehr gut aufgestellt und hat die Ziele des Jugendkonzeptes 2012–2016 bei weitem übertroffen. Die finanziellen Dinge werden von Schatzmeister Stephan Franken hervorragend geregelt und wurde deshalb auch von den Kassenprüfern Johannes Creeten und Petra Busse ausdrücklich gelobt.

Sind Veränderungen im Jugendvorstand zu verzeichnen?
Auf dem Jugendtag wurde der sportliche Jugendkoordinator, Josef Meul, der das Amt des sportlichen Jugendkoordinators bislang kommissarisch ausübte, bestätigt. Ferner wurde Udo Zimmermann, ein Bachemer Urgestein durch und durch, neu in dem Gremium als Beisitzer gewählt. 

Wie kaum eine andere Jugendabteilung im Kreis verfügt die Jugendabteilung über eine ansehnliche Anzahl an Jugendvorstandsmitglieder? Ist dies nötig und zeitgemäß?
Zunächst einmal sind wir über jedes Jugendvorstandsmitglied dankbar, das sich ehrenamtlich in seiner Freizeit den verschiedenen Aufgaben widmet, um den Kindern und Jugendlichen im Verein einen reibungslosen Trainings- und Spielbetrieb zu ermöglichen. Wir haben in den letzten Wochen einmal mit spitzem Bleistift die Stunden in 2016, die wir im Jugendvorstand von der täglichen Administration bis hin zur Jahresplanung, von den organisatorischen Planungen bis hin zu deren Ausführung, von den Trainer-, Mannschaftsbesprechungen bis hin zu den Elternversammlungen und vieles mehr, aufgelistet. Dabei sind wir auf knapp 5000 Stunden gekommen. Umgerechnet auf ein statistisches Arbeitsjahr von 1.564 Stunden heißt das konkret: etwas mehr als 3 Jugendvorstandsmitglieder machen tagtäglich eine ganztägige Jugendarbeit. Das finde ich außerordentlich. Die Stunden der Ehefrauen der Jugendvorstandsmitglieder und etlicher engagierter Eltern in der Jugendabteilung sowie einigen Unterstützern aus dem Umfeld des Vereins sind hier noch nicht mit eingerechnet.

Finden Sie denn dies angemessen? Findet das Engagement auch die Unterstützung
bei den Eltern der Jugendspieler?

Diese Zahl hat uns auch ein wenig überrascht. Dies werden sie auch kaum in dieser Größenordnung bei einem anderen Verein finden, wo sich nur wenige Personen um die Aufgaben einer Jugendabteilung kümmern können. Ich glaube auch, dass die meisten Eltern unser Engagement positiv empfinden, sonst hätten wir nicht innerhalb von knapp 4 ½ Jahren die Mitgliederzahl um 150 % auf knapp 200 erhöhen können.

Sportlich hinken Sie aber dem großen Konkurrenten Frechen 20 im Stadtgebiet hinterher?

Das ist richtig. Unser erstes Ziel, die Jugendabteilung in die „Breite“ aufzustellen, ist uns gelungen. Von der Kindergartentruppe bis zu der B-Jugendmannschaft haben wir innerhalb der letzten Jahre alle Altersklassen besetzen können. Glauben Sie mir, dies war kein leichtes Unterfangen. Zumal auch einige Jugendliche, aber vermehrt viele Eltern das sportliche Talent ihrer Kinder total überschätzen. Ab Sommer 2017 werden wir auch mit einer A-Jugendmannschaft an den Start gehen. In dem neuen Jugendkonzept bis 2018 legen wir jetzt den Fokus auf die Förderung und Verbesserung der sportlichen Entwicklung unserer Jugendmannschaften, insbesondere in den Bereichen ab der D-Jugend.

Werden Sie denn diese Ziele bei allem Ehrgeiz erreichen können?

Glauben Sie mir. Ich war auch lange Jahre Jugendleiter in einem anderen Verein. Durch meine langjährige Tätigkeit im Kreis bzw. Fußballverband Mittelrhein habe ich einen Überblick über die Aktivitäten in den anderen Vereinen. Ich habe selten so „positiv Verrückte“ gesehen wie in dieser Jugendabteilung. Deshalb bin ich auch so zuversichtlich, dass wir innerhalb dieser 2 Jahre unsere gesteckten Ziele erreichen werden.

Trotzdem haben sich wohl einige Jugendliche in den letzten Tagen aus dem Verein abgemeldet?

Dies ist in der Tat schade und auch bedauerlich, dass einige ambitionierte Eltern ihren 11- oder 12-jährigen Sohn – vielleicht auch in Unkenntnis unseres Jugendkonzeptes 2016–2018 – abgemeldet haben, da sie die sportliche Entwicklung ihrer Kinder gefährdet sehen. Besser wäre es sicherlich gewesen, im Sommer 2017 diesen Schritt zu vollziehen, da wir kurzfristig in diesen Altersklassen kaum nachlegen können. Ich glaube auch kaum, dass sich in der Rückserie mit knapp 8 oder 9 Spieltagen eine sportliche Rückentwicklung so schnell vollziehen kann. Wir lassen uns aber von diesen Einzelfällen nicht entmutigen und werden mit Volldampf unsere Aufgaben in den nächsten beiden Jahren erledigen.

Herr Johnen, ich bedanke mich für das Gespräch.

Jugendabteilung des VfR-Bachem auf Kurs

Mittwoch, 11 Januar 2017 15:55

Weiter im Aufwärtstrend befindet sich die Jugendabteilung des VfR Bachem. Mittlerweile jagen ca. 215 Kinder und Jugendliche dem runden Leder hinterher. Wie im Jugendkonzept 2012 – 2016 festgehalten, konnten bis auf eine Ausnahme in der C-Jugend alle Altersklassen doppelt besetzt  werden. „Das war auch primär das Ziel uns in die Breite aufzustellen“, so Matthias Brücken. Im Sommer wird nun nach langer Zeit auch eine A-Jugendmannschaft die Vereinsfarben vertreten. In dem Konzept 2016 – 2018 sollen nun vorrangig gezielt Verstärkungen für einzelne Mannschaften gesucht werden. Ferner sollen die A- und B-Jugendmannschaften mittelfristig auch Spieler  in den Seniorenbereich abstellen, damit nach Möglichkeit Eigengewächse den Mannschaften im Seniorenbereich eine höhere Identität  geben. Für das Jahr 2017 sind in der Jugendabteilung wieder umfangreiche Aktivitäten geplant. So findet vom 10.02. – 12.02.2017 im CJD Bachem ein großes Hallenturnier statt. Am 10.06. 2017 wird das fast schon traditionelle KiTa-Turnier ausgerichtet. 14 Tage später ist der VfR der Veranstalter des Sommerturniers 2017 auf der Platzanlage am Lindenbuschweg. Jeweils in der 1. Woche der Sommer- bzw. Herbstferien bietet die Jugendabteilung wieder ein ganztägiges, einwöchiges Camp an.  Mit diesen Veranstaltungen wird die Jugendabteilung von den Aktivitäten wieder federführend im Rhein-Erft-Kreis sein.

 

B-Jugendmannschaften des VfR Bachem on Tour

Mittwoch, 11 Januar 2017 12:50

Ein tolles Erlebnis erwarten die B-Jugendlichen des VfR Bachem in der 1. Woche der Sommerferien 2017.  Beide B-Jugendmannschaften nehmen am Gotha-Cup in Göteborg/Schweden teil. Der Gotha Cup ist mit rund 1.600 Mannschaften aus 80 Nationen das größte und internationalste Jugendfußballturnier der Welt. Jedes Jahr (seit 1975) nehmen rund 1600 Mannschaften aus 80 Ländern an diesem Turnier teil und tragen  4.500 Spiele auf 110 Plätzen aus. Das Einzigartige an dem Turnier sind die Mannschaften und Betreuer aus allen Teilen der Erde. Es ist ein Treffpunkt für die Jugend der Welt ungeachtet der Religion, Hautfarbe oder Nationalität. Der gemeinsame Nenner ist das Fußballinteresse. Das Turnier wurde von den Vereinen BK Häcken und GAIS in Zusammenarbeit mit der Lokalzeitung Arbetet ins Leben gerufen. Seit Anfang der 80er Jahre ist BK Häcken alleiniger Arrangeur. Im Laufe der Jahre sind insgesamt fast eine Million Spieler aus 141 Ländern bei diesem Turnier angetreten. Die Freude war natürlich bei Trainer Martin Porschen riesig, als er von Organisationsleiter Hans Werner Fischer, der die Touren seit ewigen Zeiten für die hiesige Region plant, eine Zusage bekam. Umso erfreulicher ist auch die Tatsache, dass die Eltern der Jugendlichen hellauf von dieser Tour begeistert sind und viele Eltern unsere Kids auch begleiten werden. Alle Jugendlichen werden mit den anderen teilnehmenden Mannschaften auf die Schulen Göteborgs verteilt und organisatorisch vom Veranstalter bestens betreut. “Wir freuen uns schon riesig auf die Tour und versuchen so weit wie möglich in diesem Turnier zu kommen.  Natürlich freuen wir uns auch auf den Austausch mit anderen Mannschaften aus den verschiedenen Nationen”,  so Martin Porschen und Co-Trainer Robin Kreimer. In den nächsten Monaten werden die B-Jugendlichen mit einigen Aktionen versuchen, ihr Reisebudget etwas aufzubessern und die Kosten für diese Reise dadurch zu senken.

Wartefrist bei Vereinswechsel

Montag, 02 Januar 2017 00:35

Spielberechtigung bei Vereinswechsel im Jugendbereich
Meldet sich ein Junior/eine Juniorin beim alten Verein ordnungsgemäß ab, so sind je nach Altersklasse verschiedene Wartefristen einzuhalten. Entscheidend ist dabei, welcher Altersklasse er/sie am Tag der Abmeldung angehört.

Bambini/Mini-Kicker
Der Spieler/die Spielerin erhält die Spielberechtigung für alle Spiele ab dem Tag des Eingangs der vollständigen Vereinswechselunterlagen bei der Pass-Stelle.

E- und F-Junioren
Für diese Altersklassen gibt es keine Nichtzustimmung.

Abmeldung zwischen dem 1.7. und dem 31.5. des folgenden Jahres
Spielberechtigung für Freundschaftsspiele ab Eingang der vollständigen Vereinswechselunterlagen bei der Pass-Stelle Spielberechtigung für Pflichtspiele 2 Monate nach Abmeldung.

Abmeldung zwischen dem 1.6. und 30.6
Spielberechtigung für Freundschaftsspiele ab Eingang der vollständigen Vereinswechselunterlagen bei der Pass-Stelle Spielberechtigung für Pflichtspiele zum 1.8.

B- Junioren bis D-Junioren und B-Juniorinnen jüngerer Jahrgang bis D-Juniorinnen
Zustimmung zum Vereinswechsel.

Abmeldung zwischen dem 1.7. und 30.4. des folgenden Jahres
Spielberechtigung für Freundschaftsspiele ab Eingang der vollständigen Vereinswechselunterlagen bei der Pass-Stelle Spielberechtigung für Pflichtspiele 3 Monate nach Abmeldung.

Abmeldung zwischen dem 1.5. und 30.6.
Spielberechtigung für Freundschaftsspiele ab Eingang der vollständigen Vereinswechselunterlagen bei der Pass-Stelle Spielberechtigung für Pflichtspiele zum 1.8. Nichtzustimmung zum Vereinswechsel.

Abmeldung zwischen dem 1.7. und 30.4. des folgenden Jahres
Spielberechtigung für Freundschaftsspiele ab Eingang der vollständigen Vereinswechselunterlagen bei der Pass-Stelle Spielberechtigung für Pflichtspiele 6 Monate nach Abmeldung, spätestens 6 Monate nach dem letzten Spiel.

Abmeldung zwischen dem 1.5. und 30.6.
Spielberechtigung für Freundschaftsspiele ab Eingang der vollständigen Vereinswechselunterlagen bei der Pass-Stelle Spielberechtigung für Pflichtspiele zum 1.11., spätestens 6 Monate nach dem letzten Spiel.

Neuer Trikotsatz für die E1-Jugend

Freitag, 02 Dezember 2016 02:15
Voller Stolz konnten in der letzten Woche unsere E1-Jugendspieler mit ihrem Trainer Günther Meul einen neuen Trikotsatz vom Bauhaus Frechen durch den stellvertretenden Geschäftsleiter, Andreas Müller, in Empfang nehmen. Die Familie Andrea und Harald Gerhards hatte sich an dem Gewinnspiel des Bauhauses beteiligt und zählte nachher zu den glücklichen Gewinnern. Unsere Jugendkoordinatoren Nicole Bakker und Josef Meul zeigten sich ebenfalls hocherfreut über die neue Ausstattung.

KONTAKTIERE UNS:

VfR Bachem 1932 e.V.     
Ulrichstr. 162
50226 Frechen     
Telefon: 02234/433900     
E-Mail: buero@vfr-bachem.de

 

Partner DFBnet Icon Fussball.de Icon FVM Icon
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen