... Jugend

... Jugend (151)

D2-Junioren zu Besuch beim Autohaus Westkamp

Freitag, 04 September 2020 18:34

Westkamp

Corona bedingt statteten am Freitagnachmittag nur Fabian Dierker und Finn Hafels stellvertretend für das gesamte D2 Junioren Team des VfR Bachem dem Autohaus Westkamp einen Besuch ab.

Dabei hatten Sie für Verkaufsleiter Michal Melichercik ein Mannschaftsfoto und eine Fanmütze im Gepäck.

Unter Einhaltung des Mindestabstandes übergaben die Spieler ihr Dankeschön, denn das Autohaus Westkamp hatte in Zusammenarbeit mit Autohersteller VW den neuen Trikotsatz gesponsert.

Michal Melichercik freute sich die Trikots so einmal live und in Farbe zu sehen und erkundigte sich bei den Kindern nach der Saisonvorbereitung und es wurde natürlich auch über die Nationalmannschaft gesprochen, deren Mobilitäsponsor ja jetzt VW ist.

Allerdings waren Fabian und Finn natürlich auch von den vielen tollen neuen Autos fasziniert und durften sich einige sogar genauer anschauen – Jungs halt.

Trainerin Astrid Hafels betonte dann zum Abschluss noch, dass die Kinder in dem Alter ja sehr schnell wachsen und größer werden und man sich daher auch nächstes Jahr über ein weiteres Sponsoring des Teams und des VfR Bachem sehr freuen würde.

Ein herzliches Dankeschön vom gesamten Team der D2-Junioren Jahrgang 2009 Ihrem Sponsor Autohaus Westkamp.

Sommerfest E1-Junioren

Montag, 24 August 2020 19:13

Eigentlich war es ja als Saisonabschlussfeier geplant, aber dann kam ja leider der Abbruch durch die Corona Pandemie.

Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben und so trafen sich die ehemaligen E 1 Junioren mit ihren Familien am 15. August zu einem Sommerfest auf dem Platz des VfR Bachem.

Leider spielte das Wetter nicht ganz mit, aber besser leichter Nieselregen als die 40 Grad der Woche davor…

So wurden kurzerhand zwei kleine Zelte organisiert und es konnten alle im trockenen sitzen.

Auf dem Platz spielt das Wetter ja bekanntermaßen eh keine Rolle und so staunten die Jungs nicht schlecht als um 18.00 Uhr Marc von der Firma Clashball auftauchte und eine Überraschung im Gepäck hatte.

Denn anstatt des üblichen Oldies (Väter) gegen Goldies (Söhne) Fußball Spiels gab es dieses Mal ein Bubble Ball Spiel. Nach einer kurzen Einweisung ging es dann auch direkt los und alle Spieler hatten mächtig Spaß J, auch wenn die Oldies natürlich aufgrund Körpergröße und Gewicht viele Vorteile hatten und so souverän das Spiel für sich entschieden.

Die Kinder hatten mit und ohne Ball mega Spaß und das Ergebnis war absolut zweitranging.

Zum Schluss durften dann auch noch die Geschwister Kinder sich mal mit den bunten Riesenbällen versuchen…. gar nicht so einfach.

Nach Abschluss des Spiels gab es dann erstmal durch VfR Wirt Metin eine leckere Stärkung für alle und bei Einbruch der Dunkelheit sogar noch ein kleines Feuerwerk.

Ein bisschen Pyro gehört halt wie versprochen dazu ;-)

Der durch Familie Wolff organisierte DJ Basti sorgte für beste Stimmung und Fußball mit Taschenlampen hat man auch nicht alle Tage. So endete kurz vor Mitternacht ein toller Abend für alle Beteiligten.

Danke an ein tolles Team !!!

Eure Astrid Hafels
Trainerin E 1 Junioren

IMG 7788

IMG 7789

IMG 7790

IMG 7791

IMG 7793

IMG 7794

IMG 7795

Astrid Hafels bleibt uns erhalten

Sonntag, 28 Juni 2020 22:05

Mit Freude kann der VfR Bachem verkünden, dass Astrid Hafels unserem Verein erhalten bleibt. Sie wird künftig als Co- und Athletik-Trainerin die D2 unterstützen.

Josef Meul
Jugendleiter

FSJler-Verabschiedung

Mittwoch, 24 Juni 2020 15:14
Wir verabschieden weiterhin unseren diesjährigen FSJler Ole Brauns.

Ein großes Dankeschön auch an ihn für sein Engagement beim VfR Bachem. Wir wünschen ihm Gesundheit und viel Erfolg im anstehenden Berufsleben. 

Josef Meul
Jugendleiter

Trainerverabschiedung

Mittwoch, 24 Juni 2020 12:21

Wir verabschieden die Trainer Günther Meul, Pascal Wild, Jens Fischer, Sascha Bohn, Frank Siebenaller, Udo Zimmermann und Mario Morawitz. 

Ein großes Dankeschön an alle genannten Trainer für ihr jahrelanges Engagement beim VfR Bachem. Wir wünschen allen Gesundheit und viel Erfolg für neue Aufgaben. 

Josef Meul
Jugendleiter

Camp

Liebe Kids, liebe Eltern, 
in 2020 begibt sich der VfR Bachem bei seinem traditionellen Sommercamp-Angebot auf ein neues Terrain: Aufgrund der aktuellen Situation werden wir in der ersten Ferienwoche (29.6-3.7.2020 ein digitales Sommercamp anbieten. 
Das Prinzip ist dabei: Jeder zwischen 6-12 Jahren kann sich anmelden - die Trainingsinhalte werden über unsere sozialen Netzwerke (Facebook, Instagram) sowie ggf. YouTube veröffentlicht. Dabei gibt es Videos für täglich zwei Einheiten und weitere Aktionen! Alles ist freiwillig; auch der Campbetrag - jeder zahlt die Summe, die als passend erscheint! Die Teilnehmerzahl ist dieses Mal unbegrenzt, allerdings erhalten die ersten Kids, die sich anmelden, auch wieder ein Campshirt. Wenn ihr nun interessiert seid, dann könnt ihr euch ab dem 20.5.2020 über unsere Homepage www.vfr-bachem.de anmelden. Nach der Anmeldung werden wir dann immer zeitnah mit Infos auf euch zu kommen! 

Wir freuen uns auf viele Kids und wünschen euch allen und euren Familien derzeit all das, was ihr benötigt!

Sportliche Grüße 
Das VfR Campteam

Bambinis in Zeiten des Coronavirus

Sonntag, 26 April 2020 10:05

E1-Jugend in Zeiten des Coronavirus

Samstag, 25 April 2020 09:25

 

F1-Jugend in Zeiten des Coronavirus

Samstag, 25 April 2020 09:24

 

F2-Jugend in Zeiten des Coronavirus

Mittwoch, 22 April 2020 14:58

Jugendarbeit des VfR wird ausgezeichnet

Mittwoch, 04 März 2020 09:48

Kinderfreundlicher SV

Der VfR Bachem darf sich ab diesem Jahr nun auch ganz offiziell „kinderfreundlicher Sportverein“ nennen. Dieses vom LSB NRW vergebene zertifizierte Label bescheinigt den Sportvereinen in NRW, die unter anderem eine enge Kooperation mit einem anerkannten „Bewegungskindergarten“ pflegen, eine solche Arbeit. Die Jugendabteilung des Vereins kann nun aufgrund des Einsatzes unseres FSJlers bei der Kita ARTE auf eine solche Bezeichnung zurück greifen. Damit ist der VfR Bachem einer der knapp 650 Sportvereine in NRW, die eine solche Auszeichnung erhalten haben.

Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung unserer Arbeit und danken unserem FSJler für seine geleistete Arbeit.

Neuer Jugendleiter beim VfR Bachem

Montag, 02 März 2020 22:19
Auf dem Außerordentlichen Jugendtag am 02.03.2020, im vollbesetzten Vereinslokals des VfR Bachem, wurde auf der vom kommissarischen Jugendleiter Josef Merzenich eröffneten Versammlung Josef Meul ohne Gegenstimme und 7 Enthaltungen als neuer Jugendleiter unter der Leitung des vorher bestimmten Wahlleiters Wilfried Johnen gewählt. Alle Beteiligten waren sich einig, dass mit Josef Meul eine hervorragende Wahl getroffen wurde. Der neue Jugendleiter wird nun auf einem weiteren Außerordentlichen Jugendtag sein Team zusammenstellen.

GVG Hallen-Cup des VfR Bachem rundum gelungen!

Mittwoch, 12 Februar 2020 09:55

GVG

Am vergangenen Wochenende trafen sich rund 400 Kids, um in ihren jeweiligen Altersklassen den Sieger des GVG Hallen-Cups 2020 des VfR Bachem auszuspielen. Dabei konnten alle Gäste den jungen Talenten bei fairen und spannenden Spielen beiwohnen. Zugleich kamen auch wiederum alle anwesenden Kleinen und Großen in den Genuss der zuverlässig tollen Verpflegung. Insgesamt sprachen nicht nur die Organisatoren der Veranstaltung, sondern zugleich auch alle teilnehmenden Teams von einem tollen Turnier. Hier gilt besonderem Dank dem Turnierorganisator Udo Zimmermann sowie Matthias und Brigitte Brücken und Pierre Desprez, die allesamt im Vorfeld die notwendigen Vorkehrungen getroffen haben.

Über das gesamte Wochenende konnte die Jugendabteilung wiederum auf die vielen helfenden Hände aus Vertretern des ehemaligen Jugendgremiums sowie des Hauptvorstandes zurückgreifen. Diese wurden tatkräftig von den Eltern der jeweiligen Gastgeberteams unterstützt. Zum Schluss gilt noch ein großes Dankeschön dem "Namensgeber" und Sponsor der Veranstaltung: der GVG!

Wir freuen uns auf eine Neuauflage in 2021 und gratulieren nun abschließend der folgenden "Treppchen"-Siegern der jeweiligen Altersklassen:
 

Jahrgangsturnier 2007:

1. Platz: FC Junkersdorf

2. Platz: FC Rheinsüd Köln

3. Platz: SC Fortuna Köln
 

Jahrgangsturnier 2008:

1. Platz: DJK Südwest

2. Platz: BW Kerpen

3. Platz: Nippes 78
 

Jahrgangsturnier 2009:

1. Platz: VfR Bachem

2. Platz: Pulheimer SC

3. Platz: DJK Löwe Köln
 

Jahrgangsturnier 2010:

wegen Sturmgefahr entfallen
 

Jahrgangsturnier 2011:

1. Platz: DJK Löwe Köln

2. Platz: GKSC Hürth

3. Platz: Quadrath-Ichendorf
 

Jahrgangsturnier 2012:

1. Platz: FC Pesch

2. Platz: VfR Bachem

3. Platz: Germania Geyen

 

Jahrgangsturnier 2013:

1. Platz: Viktoria Frechen

2. Platz: Glückauf Habbelrath

3. Platz: SC Elsdorf/Berrendorf/Heppendorf
 

Jahrgangsturnier 2014:

1. Platz: VfL Erp

2. Platz: Horremer SV

3. Platz: GKSC Hürth

F1-Jugend mit neuem Trikotsatz

Mittwoch, 12 Februar 2020 09:39

P1001562

Dank der Allianz-Versicherung Frechen, in Person von Torsten Klemkow, konnten sich die Kicker der F1 Jugend im Rahmen des eigenen Hallenturniers am vergangenen Wochenende über einen neuen Trikotsatz freuen. Bei der Übergabe bedankten sich die Trainer Sascha Bohn, Theo Kirschbaum und Dennis Sprafke zusammen mit den Kids bei Herrn Klemkow, Eigentümer der Allianz-Niederlassung in Frechen, für sein tolles Engagement und der schnellen Umsetzung. Der VfR Bachem bedankt sich ebenfalls und wünscht den Kids mit der neuen Ausstattung viel Erfolg.

Lust auf ein Freiwilliges Soziales Jahr?

Dienstag, 11 Februar 2020 09:39
Der VfR Bachem sucht auch für die kommende Saison (ab dem 1.8.2020 bis zum 31.7.2021) einen FSJler, der/die interessiert ist, sich innerhalb von einem Zeitraum von 12 Monaten für Kinder und Jugendliche beim VfR Bachem zu engagieren. Eine Fußball-Trainerlizenz wird in diesem Zeitraum auch erworben.

Dabei kann der/die Interessierte auf eine gut funktionierende Struktur zurück greifen: Wir kooperieren mit 8 Schulen und 2 Kitas (siehe Homepage), sodass hier ein hoher Praxisanteil möglich ist. Die Betreuung von Teams der Jugendabteilung und unserer sozialen Medien fällt ebenfalls ins Aufgabenprofil - wer weitere, nähere Informationen wünscht, kann entweder das FSJ Online Stellenportal der Sportjugend NRW besuchen (und dort den VfR Bachem als Einsatzstelle suchen).

Wir freuen uns auf viele Anfragen!

In nur wenigen Tagen beginnt der diesjährige GVG Hallencup des VfR Bachem. Von Freitag, den 7.2 bis Sonntag, den 9.2.2020 treten gut 48 Teams in 8 Altersklassen gegeneinander an. Die Vorbereitungen befinden sich auf der Zielgeraden. Spielort ist die Sporthalle des CJD Berufsbildundswerkes in Frechen-Bachem (Clarenbergweg 81 in 50226 Frechen).
Die (ehemaligen) Mitglieder des Jugendvorstandes hatten sich bereits im Vorfeld bereit erklärt, diese tolle Veranstaltung federführend zu organisieren. Wir freuen uns auf interessante, faire und spannende drei Tage Budenzauber. Hier in der Übersicht finden Teilnehmer, Eltern und Interessierte den exakten Zeitablauf der Veranstaltung:

Hallenturnier 2020

 

Mit Abschluss des Jahres 2019 endete ebenfalls die seit mehreren Wochen laufende REWE-Aktion "Scheine für Vereine". An dieser nahm auch der VfR Bachem teil und konnte dank der großartigen Unterstützung aller Spieler, Trainer, Eltern und Freunde der Jugendabteilung über 4800 Scheine für sich reklamieren. Dies bedeutet, dass fast 75.000 Euro zu Gunsten des VfR Bachem eingelöst wurden - die VfR Jugend ist hellauf begeistert und dankt vielmals!

Die gesammelten Scheine wurde inzwischen erfolgreich in diverse Prämien für die Jugendabteilung eingesetzt, sodass möglichst alle Teams davon unmittelbar profitieren können.

In den kommenden Wochen geht es nun darum, die Prämien an die jeweiligen Teams weiter zu geben.

Wir danken für die tolle Unterstützung und eine erfolgreiche Aktion.

F2-Junioren rocken den ADAC-Cup

Montag, 13 Januar 2020 11:06

IMG 7036

IMG 7037

Sonntag, 12.01.2020, High noon: Die F2-Junioren treten zu ihrem zweiten Hallenturnier im neuen Jahr an, diesmal in Troisdorf zum ADAC Young Generation Cup U8 des 1. FC Spich.
Der Turniermodus (Mannschaftsstärke 6+1) sah eine Vorrunde mit zwei Vierergruppen vor, gefolgt von kleinem und großem Finale.
Der Wettbewerb stand unter dem Vorzeichen, ein schwieriges Unterfangen zu werden, erfolgte die Anreise doch mit einem Kader von nur acht Spielern (somit ohne große Wechseloptionen und Regenerationsmöglichkeiten) und mit nur einem (Jung-) Trainer, demzufolge also extrem dezimiert. Ein weiteres Handicap zeichnete sich ab, als klar wurde, dass mit einem Futsal-Ball gespielt werden würde - einem in Mode geratenen Spielgerät, dessen Einsatz den Nachweis seiner Sinnhaftigkeit im Jugendbereich zumindest unterhalb der E- oder gar D-Jugend noch schuldig geblieben ist. Zudem war dieser „abgespeckte Medizinball“ den Kindern bisher nicht aus dem Trainingsbetrieb bekannt.
Es wären aber nicht unsere Bachemer Kids, hätten sie sich lange mit den widrigen Begleitumständen beschäftigt. Couragiert gingen sie - angesichts identischer Vereinsfarben in den roten Ausweichtrikots - in die erste Partie gegen den RSV Rath Heumar. Die Teams begegneten sich auf Augenhöhe, jedoch wurde schon bald deutlich, dass unser Team es nicht schaffte, die richtige Balance auf das Spielfeld zu bringen. Zwar wurde vielbeinig verteidigt, Entlastung konnte aber nicht geschaffen werden. Da zudem - vielleicht angesichts der Summe der geschilderten Widrigkeiten - die Mannschaft nicht ganz frei wirkte und mit deutlich angezogener Handbremse agierte, war es letztlich nur eine Frage der Zeit, bis es trotz starker Torhüterleistung im eigenen Kasten klingelte. Dies ließ sich nicht mehr kontern, eine 0:1 Niederlage in der Auftaktpartie war besiegelt.
Und um dem nächsten Auftritt gleich noch die eine oder andere Herausforderung hinzuzufügen, trat in der zweiten Partie die erste Vertretung des 1.FC Spich mit drei Akteuren an, hinsichtlich derer zumindest eine hohe Wahrscheinlichkeit bezüglich eines Geburtsdatums vor 2012 bestand. Zudem fühlten sich die Schiedsrichter, deren Einsatz ungeachtet der vorherigen Ankündigung, es werde nach FairPlay-Regeln ohne Referees gespielt, zunächst sehr positiv aufgenommen wurde, offenbar bemüßigt, Gastgeber-Geschenke zu verteilen. Entsprechend (und ungestraft) rustikal gingen die Troisdorfer zu Werke, während unsere „Elf“ immer noch nicht den rechten Zugriff auf Spiel und Gegner fand. Nach wie vor waren es insbesondere die Raumaufteilung und das mangelnde Gleichgewicht zwischen Offensive und Defensive, die es verhinderte, den Gegner beherrschen zu können. Dies änderte sich indes schlagartig etwa zur Hälfte der zehnminütigen Spielzeit, als die „Schwarz-Gelben“ plötzlich „da“ waren, den Gegner beschäftigten und unter Druck setzten und begannen, Selbstvertrauen auf dem Spielfeld zu entwickeln. Leider kam dies zu spät, um eine 0:2 Niederlage noch abwenden zu können. Ärgerlich einerseits, denn der Gegner (und spätere Turniersieger) war nicht wirklich besser gewesen, erst recht nicht um zwei Tore. Andererseits aber aber auch ein Signal für die dritte Vorrundenpartie, hatten die Jungs doch im zweiten Spiel bereits alles gegeben und eine tolle Leistung gezeigt.
Nichtsdestotrotz war natürlich nach zwei Niederlagen schon der eine oder andere hängende Kopf zu entdecken, und es flossen auch Tränen. Doch die nun folgende sehr lange Pause, die bei Turnieren mit großem Starterfeld und nur einem Spielfeld leider unumgänglich ist, wusste die F2 zu nutzen. Während das zweite Match noch - ohne Notwendigkeit - in roten Trikots absolviert worden war, stieg die Mannschaft auf Geheiß des Trainers noch einmal auf die gelben „Glückstrikots“ um. Ein Motivationskniff, der es den Kindern ermöglichte, sich noch einmal voll auf das dritte Vorrundenspiel gegen SV Zweckel 23 zu fokussieren, das modusbedingt bereits das letzte der Kids vom Lindenbuschweg für diesen Tag sein sollte. Die weiteren Zutaten für die dritte Begegnung: Ein Trainer, der die ersten beiden Spiele richtig gelesen und genutzt hatte, um die perfekte Aufstellung für die Abschlusspartie zu finden, und der durch permanente Anweisungen den Kindern half, die richtigen Entscheidungen auf dem Platz zu treffen. Eltern und Geschwisterkinder, die ihre Jungs frenetisch und lautstark anfeuerten, pushten und vor dem letzten Spiel wieder aufgebaut hatten. Und vor allen Dingen eine Mannschaft, die als absolute Einheit auftrat, die bereit war, jeden Zentimeter des Spielfelds umzupflügen und über den Kampf zum Spiel fand. Es wurde gerufen, geschrien, lamentiert, diskutiert, protestiert. Die VfR-Elf lief heiß, spielte am Limit, erarbeitete sich eine Feldüberlegenheit, und plötzlich - gegen Mitte der Spielzeit - ein Pass, ein Schuss, ein Tor! Wie es der Werbeaufdruck auf den gelben Glückstrikots vorgibt: Ein schöner Spielzug bot den Augenblick Zeit, den es für einen tollen Pass in den freien Raum brauchte. Die Sturmspitze behielt im eins gegen eins gegen den gegnerischen Keeper die Nerven und legte den Ball an ihm vorbei zum 1:0 in die Maschen. Der Rest war Emotion pur. Mit allem, was sie hatten, einschließlich der Anfeuerung von Trainer und Familien, wehrten sich die Kinder gegen den Ausgleich. Jedem einzelnen von ihnen merkte man an, dass dies IHR Spiel war, und dass sie DIESEN winkenden Sieg nicht aus der Hand geben wollten, koste es was es wolle. Und sie hielten den Sieg fest. Einen Sieg des Willens, und einen Sieg der Moral. Es war ein wirkliches Erlebnis, jedem einzelnen der Kinder nach diesem fulminanten Kraftakt in die Augen zu sehen und darin die Freude und den Stolz über das Erreichte zu sehen.
Man wird vermutlich nie wissen, wer am Ende am erschöpftesten war - Trainer, Eltern oder Spieler. Rein sportlich, dies sei noch erwähnt, belegten unsere F-Jugendlichen einen guten dritten Platz in der Vorrundengruppe und einen ebenso guten Fünften Rang im Gesamtklassement.
Dass man nicht immer (erster) Sieger sein kann und es auch ausreichenden Spielglücks bedarf, um sich Bestnoten in den Statistiken zu verdienen, musste auch der Bonner SC als objektiv beste Turniermannschaft feststellen, der letztlich „nur“ Platz 3 belegte. Viel wichtiger als die Zahlen war für die Bachemer Elf aber das Erlebnis des dritten Spiels; die Erkenntnis, dass der Wille Berge versetzen kann; das Gefühl, dass die Mannschaft der Star ist und man mit dieser Einstellung Vieles erreichen kann. Dieses Erlebnis stellt einen ganz wichtigen Schritt in der Entwicklung des Teams dar.
Zudem hat die Mannschaft nochmals ihren Horizont erweitern und sich unweit der Heimat mit Konkurrenten messen können, gegen die sie nicht regelmäßig antritt.
Verdienter materieller Lohn abseits der großen Emotionen waren eine Medaille und ein Basecap des Hauptsponsors für jeden Spieler sowie Haribo für das Team.
Bei aller Freude an Hallenturnieren freuen sich Spieler und Trainer auch wieder auf die Freiluftsaison, die am 15.01. mit dem Trainingsbeginn auf der Platzanlage am Lindenbuschweg ihre ersten Vorboten sendet. Am 19. Januar ist die F2 dann bei einem weiteren Hallenturnier bei der DJK Viktoria Buchheim in Köln zu Gast.
Es war ganz großes Kino, wie die kleinen VfR-Fußballer mit einem Spiel einen scheinbar gebrauchten Turniertag zu einem tollen Erlebnis machten.
Great Job, Spieler und Trainer! Weiter so!
Euer Klaus Heuser

 

F1-Junioren überzeugen in Bergheim

Sonntag, 12 Januar 2020 09:19

F1 2020 01 12

Die F1 des VfR Bachem startete ihre Hallensaison am 11.01.2020 in Bergheim beim Turnier des 1.FC Quadrath-Ichendorf. Nach vorheriger Trainingseinheit in der Soccerhalle in Hürth fühlte sich das Team optimal vorbereitet. Obwohl der ungewohnt frühe Treffpunkt an diesem Samstagmorgen um 8:30 Uhr einige verschlafene Gesichter zur Folge hatte, trat das Team mit der nötigen Frische zum Auftaktspiel gegen die erste Vertretung des Gastgebers an. Beide Mannschaften boten dem Publikum schönen Fußball, geizten jedoch mit Zählbarem, so dass nach acht aufregenden und attraktiven Spielminuten ein torloses Remis Eingang in die Statistik fand.

Torarmut prägte auch die zweite Partie der Kicker aus Bachem. In einem umkämpften und weniger schönen Spiel gegen den VfL Sindorf hieß es bei Abpfiff wiederum 0:0.

Nachdem die Schwarz-Gelben in den ersten beiden Spielen also noch keinen Treffer bejubeln konnten, waren sie für das dritte Match besonders motiviert, endlich den ersten Dreier einzufahren. Gegen BW Königsdorf spielte die F1 groß auf. Vorne machte die Mannschaft eine Menge Druck und hielt hinten erneut die Null. Nachdem mehrere Chancen während des gesamten Spielverlaufs ungenutzt blieben, fiel dann ein regelrechtes Last-second-goal, durch das die VfR-Kids eine perfekte Angriffskombination zum hochverdienten 1:0 Sieg veredelten. So war es allenfalls eine Fußnote wert, dass der Sieg durchaus höher hätte ausfallen können oder müssen. Leider konnte die Mannschaft im vierten Spiel nicht mehr an diese Leistung anknüpfen. Das Spiel gegen Bergheim erinnerte stark an die Partie gegen Sindorf - umkämpft und nicht schön anzusehen. Die VfR-Mannschaft wirkte ungeordnet und es war keine wirkliche Spielidee zu erkennen. Immerhin gelang ein weiteres torloses Unentschieden.

Im letzten Spiel des Turniers musste die Mannschaft gegen den Turnierfavoriten aus Brauweiler ran. Die Grün-Weißen zeigten das gesamte Turnier über schönen und effektiven Fußball. Die Bachemer hatten sich viel vorgenommen für dieses Spiel und wollten ihre ungeschlagene Bilanz wahren. Dementsprechend hielt man während des gesamten Spielverlaufs stark dagegen, und als die Brauweiler Mannschaft 2 Minuten vor Ende den verdienten Siegtreffer erzielte, war der Jubel auf deren Seite entsprechend groß.

Zum Schluss hieß es allerdings noch einmal Antreten zum Elfmeterschießen, da die Bilanz der Bergheimer sich mit der unserer F1 in allen Bereichen deckte. Doch unsere drei Schützen bleiben cool und vollendeten einen Versuch schöner als den anderen. Beim letzten Versuch zeigte Bergheim nerven und unser Keeper konnte dies ausnutzen und parieren.

Die F1-Junioren des VfR Bachem verdienten sich somit einen guten dritten Platz in einem Turnier, in dem sich die Teilnehmer auf Augenhöhe präsentierten und sich entsprechend enge Duelle lieferten.

Euer Klaus Heuser

Mit Beginn des Jahres 2020 kann die Jugendabteilung des Vereins erfreulicherweise auch ein eigenes offizielles "JuMi-Team" vorweisen. Das unter der Schirmherrschaft der Sportjugend NRW stehende "J-Team" Projekt und vom FVM forcierte "Junge Mitarbeiter Team" hat sich zum Ziel gesetzt, jüngere ehrenamtliche Mitarbeiter in ihrer Arbeit zu unterstützen und öffentlichkeitswirksam zu fördern. Ziel ist es, junge Menschen an die Vereinsarbeit heran zu führen und optimalerweise langfristig für ein ehrenamtliches Engagement zu begeistern. Stets ein Ansprechpartner seitens des Vereins soll eine junge Gruppe in ihrer Arbeit begleiten.

Für unsere Jugendabteilung bedeutet dies, dass der Jugendkoordinator Florian Braun sich hierzu bereit erklärt hat und die Arbeit in den Bereichen "Camps" und "Kita-Cup" mitbetreut. Das "JuMi-Team VfR Bachem" besteht derzeit aus

Ole Brauns
Joshua Meul
Peter Schöddert
Finn Schüller
Dennis Kraus
Nicolas Montedonico
Nico Wichterich
Theo Kirschbaum

Im Namen des Jugendvorstandes danken wir für die bereits geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren und wünschen dem JuMi-Team zukünfitg viel Erfolg. In diesem Zusammenhang möchten wir uns auch vor allem bei allen anderen "jungen Mitarbeitern" in den Teams bedanken. Wir sind stolz, dass wir derzeit gut 10 Jugendliche bereits für ehrenamliche Arbeit im Fußball beim VfR Bachem gewinnen konnten.

Wer Interesse hat, diesem "JuMi-Team" bei zu treten, der kann sich gerne an unseren Jugendleiter wenden.

E1-Junioren Hallenstadtmeister

Samstag, 04 Januar 2020 18:41

IMG 5642

IMG 5643

IMG 5644

Auch wenn eigentlich noch Schulferien sind startete am 4.1.2020 für die E Junioren Jahrgang 2009 die Hallensaison. Nach ihrem verlustpunktfreiem Staffelsieg zum Ende der Feldsaison hatten sich die Kids selber hohe Ziele gesetzt und auch in den Ferien trainiert. Die Spvg. Frechen 20 hatte es sich zu ihrem 100-jährigen Vereinsjubiläum nicht nehmen lassen die Hallentadtmeisterschaft 2020 in der Sporthalle Herbertskaul als Veranstalter auszurichten. Aufgrund der Zusage von 8 Teams wurde in 2 Gruppen gespielt und das 1. Spiel mussten die Kinder von Trainerin Astrid Hafels gegen den bisher unbekannten Gegner BW Königsdorf II bestreiten. Hier gab es einen ungefährdeten Sieg mit 3:1.

Nach einer leider sehr langen 1 stündigen Pause ging es darum wieder in den Spielrhythmus zu finden gegen Glückauf Habbelrath. Aber die Jungs waren mit ihren Gedanken konzentriert im Spiel und gewannen es mit 2:0. Danach war allerdings nur eine kurze 10-minütige Pause und so gab es bei dem sehr kraftintensive Angriffsspiel der Bachemer gegen Frechen 20 II nicht mehr so viele Tormöglichkeiten wie in den Spielen zuvor. Allerdings bot die Abwehr mit Max Pecher und Timo Krumpen wieder eine fehlerfreie Leistung und das Spiel endete dadurch 0:0. Damit war der VfR Bachem in seiner Gruppe auf dem 1. Platz und musste im Halbfinale gegen den zweitplatzierten der Gruppe A BW Königsdorf I antreten. Dieses Mal waren alle Spieler wieder regeneriert und ausgeruht und der VfR überzeugte mit aggressivem Pressing und vielen Ballgewinnen, durch die dann der verdiente 1:0 Führungstreffer gelang. Auch in diesem Spiel ließ die Abwehr nichts zu und so endete das Spiel mit dem verdienten Finaleinzug für unsere E-Junioren. Hier wartete dann das Team der Hausherren Frechen 20 I -die als Favorit ins Endspiel gingen.

Co-Trainer Ole Brauns hatte die gegnerische Mannschaft in den Vorrunden Spielen gut analysiert und in der Kabine seinen Spieler noch einige hilfreiche Tipps mit auf den Weg gegeben. Der Schlüssel fürs Finalspiel hieß Teamgeist. Den auf vielen Positionen individuell besser besetzen Frechen 20ern konnte nur mit mannschaftlicher Geschlossenheit Paroli geboten werden und genau das taten die Bachemer. Torwart Julius Dahmen zeigte einmal mehr eine herausragende Leistung mit vielen tollen Paraden und seine Teamkameraden ließen sich auch nicht durch den frühen 0.1 Rückstand aus der Ruhe bringen. Alle kämpften weiter und zeigten, wie wichtig im Fußball Teamgeist und Siegeswille sind und so kamen die Jungs zum verdienten 1:1 Ausgleich. In den verbleibenden Minuten versuchten beide Teams den Siegtreffer zu erzielen und es gab noch Chancen auf beiden Seiten. Allerdings fiel während der regulären Spielzeit dann kein Tor mehr und so musste ein 7 M Schießen über den Sieg entscheiden.

Wer selber schon mal Fußball gespielt hat weiß, dass es dabei manchmal auch ein Quäntchen Glück braucht. Auch hier waren beide Teams auf Augenhöhe und nach den ersten 5 Schützen stand es immer noch unentschieden. Ein von Julius Dahmen gehaltener und von Timo Krumpen verwandelter Elfmeter brachten die Entscheidung und riesigen Jubel für die Jungs vom VfR. Die Torschützen am heutigen Tag waren Finn Hafels, Phil Mund, Alexander Bondarenko, Tavid Boyacian, Timo Krumpen und Julius Dahmen.

Aber auch alle anderen Team Mitglieder mit Max Pecher, Tavid Boyacian, Ilyas Kertus und Wisdom Eze haben mit ihren tollen Leistungen, ihrem Kampfgeist und Siegeswillen zum Titelgewinn beigetragen. Ihr könnt Stolz auf eure tolle Leistung sein!

Hallenstadtmeister 2020 E-Junioren Jahrgang 2009 VfR Bachem!

Eine echte Teamleistung aller Spieler!

Astrid Hafels
Trainerin E1-Junioren

Starker Jahresauftakt für F2 in Sindorf

Samstag, 04 Januar 2020 17:59

F2 10

Am 04.01.2020 stand für die F2-Junioren des VfR Bachem der Saisonauftakt beim Neujahrs-Cup des VfL Sindorf, einem reinen Jahrgangsturnier, an. 

Die acht teilnehmenden Teams spielten in zwei Gruppen die Paarungen des großen und kleinen Finals aus. In ihrer ersten Vorrundenpartie trafen die Schwarz-Gelben direkt auf ihre Altersgenossen des Gastgebers, waren jedoch noch nicht richtig auf der Höhe. In einem Spiel mit viel Luft nach oben waren sie - nicht nur bei einem satten gegnerischen Pfostenschuss - mit dem Glück im Bunde und erreichten ein schmeichelhaftes, torloses Remis. Damit war - siehe unten - der Kredit bei Fortuna für den Turnierverlauf auch verbraucht.

Im zweiten Match gegen den FC Hürth brauchte es zunächst noch ein unglückliches Flipper-Eigentor der Kontrahenten, um für die Bachemer Kids den Torbann zu brechen, bevor sie jedoch konsequent nachlegten und das dominant bestrittene Kräftemessen deutlich mit 3:0 für sich entschieden.

Angesichts der übrigen Ergebnisse musste nun das dritte Vorrundenduell darüber entscheiden, wie es für die Kicker vom Lindenbuschweg weiterginge - zwischen großem Finale und vorzeitigem Aus war noch alles möglich. Gegen den TSV Solingen verkaufte sich die Elf aus Bachem wiederum teuer und hatte alle Chancen, das Ticket für den Kampf um den Platz an der Sonne zu lösen. Trotz guter Chancen schien das gegnerische Tor aber wie vernagelt. Wären unsere Kinder nach dem Spiel interviewt worden, hätten sie es vielleicht mit „Icke“ Häßler gehalten und gesagt: „Wir wollten zu Null spielen. Das ist uns bis zum Gegentor auch ganz gut gelungen.“ Denn zu diesem Gegentor kam es in überaus unglücklicher Art und Weise durch einen abgefälschten Billardtreffer. Da auch weiterhin in der eigenen Offensive das Runde nicht in das Eckige wollte, blieb es bei der knappen 0:1 Niederlage, die den Einzug ins Finale kostete. 

Als Trostpflaster wartete jedoch angesichts des gegenüber den punktgleichen Kerpener Gastgebern besseren Torverhältnisses der Einzug ins Spiel um Platz 3 gegen SV Erftstolz Niederaußem. Hier bewiesen die VfR-Kinder neuerlich große Moral, als sie einen anfänglichen Rückstand zu einer 2:1 Führung drehten, bevor die Bergheimer zurückkommen und zum 2:2 Endstand nach Ablauf der offiziellen Spielzeit egalisieren konnten. In einem langen, hart umkämpften Elfmeterschießen zog Schwarz-Gelb letztlich den Kürzeren und belegte am Ende des Tages einen dennoch beachtlichen vierten Platz.

Nach mühsamem Start in den Tag steigerten sich unsere Kicker zusehends, waren auch mit den in der Abschlusstabelle vor ihnen platzierten Konkurrenten auf Augenhöhe und haben allen Grund, wie ihre Trainer und Familien stolz auf sich zu sein. Mit ein wenig mehr Spielglück hätten sich die VfR-Junioren noch mehr für ihre starken Leistungen belohnen können. Das Ergebnis in Zahlen tritt indes ohnehin hinter den erfreulichen positiven Erkenntnissen des Tages zurück, auch wenn der eine oder andere Junge dies in der ersten Enttäuschung über einen knapp verpassten Podestplatz anders sehen mag.

Nicht nur aus Bachemer Sicht, sondern insgesamt bot der Neujahrs-Cup spannende und begeisternde Spiele in sehr angenehmer, dennoch aber die Familien der Kids und sonstigen Zuschauer elektrisierender  Atmosphäre, in welcher der faire Sportsgeist unter den teilnehmenden Teams jederzeit im Vordergrund stand. Bekanntlich ist Letzteres ja bedauerlicherweise nicht immer der Fall.

Um der Chronistenpflicht Genüge zu tun, sei noch erwähnt, dass die Veranstaltung in der spielstarken U8-Vertretung des FC Rheinsüd einen würdigen ersten Sieger fand.

Die F2-Junioren des VfR Bachem bedanken sich beim gastgebenden VfL Sindorf für ein fantastisches, toll organisiertes Turnier. Ebenso gilt der Dank den übrigen teilnehmenden Teams, die es durch ihr durchweg sportliches Auftreten ermöglicht haben, das Event so positiv zu gestalten, wie es der bestens gelungenen Planung und Durchführung durch den Veranstalter angemessen war.

Wir kommen gerne wieder! 

Euer Klaus Heuser

F2-Jugend Jahrgang 2012 beim 10. Advents-Cup

Sonntag, 15 Dezember 2019 17:46

IMG 6668

 

IMG 6667

Wie am Vortag die Bambini, trat am 15.12.2019 die F2-Jugend des VfR Bachem, Jahrgang 2012, zum 10. Adventscup bei den Sportfreunden Glückauf Habbelrath-Grefrath in der schönen und großen Sporthalle in der Tiergartenstraße an. Neben unseren Kids zählten zwei weitere Teams des 12er-Jahrgangs zum Teilnehmerfeld, das von drei Mannschaften des 2011er-Jahrgangs komplettiert wurde. Unsere Truppe hatte sich - allerdings - altersentsprechend - Unterstützung von zwei Spielern einer anderen VfR-Elf geholt, wobei sich schon bald herausstellte, dass auch die beiden anderen 12er-Auswahlen, mit denen wir uns zuletzt schon einige Male duelliert hatten, ein gewisses „Upgrade“ erfahren hatte.

Dies interessierte unsere Jungs indes nicht, die ihren ersten Auftritt im dritten Spiel des Tages hatten, dabei gegen die Jahrgangskollegen des 1.FC Quadrath-Ichendorf couragiert loslegten und nach den beiden vorherigen Spielen, die jeweils torlos geendet hatten, das erste Tor erzielten, das zum umkämpften, aber verdienten 1:0 Sieg reichte.

Das nächste Mal griffen die Kicker vom Lindenbuschweg in das Geschehen ein, als es gegen die Altersgenossen der Gastgeber ging. Trotz Feldüberlegenheit, kurzzeitigem Powerplay, einem Lattenschuss und diversen weiteren Chancen war das Tor der Bergheimer wie vernagelt. Das Runde wollte einfach nicht in das Eckige. Glücklicherweise bewahrheitete sich wenigstens die alte Fußballweisheit nicht, dass zu viele vergebene Möglichkeiten durch ein Gegentor bestraft werden, so dass es bei einem torlosen Remis blieb.

Nun hatten die Schwarz-Gelben noch die 2011er-Mannschaften aus Habbelrath, von BW Gymnich sowie von Erfa Gymnich vor der Brust, die altersentsprechend auch körperlich unseren Kids überlegen waren. Die Geschichte dieser drei Begegnungen ist zusammenfassend relativ schnell erzählt: sie gingen allesamt mit 0:1 verloren. Bei etwas genauerer Betrachtung ist jedoch festzuhalten, dass die VfR-Junioren in all diesen Spielen jeweils auf Augenhöhe agierten. Doch hatte sich offenbar so Einiges gegen uns verschworen, ging doch nicht nur das erste der fraglichen Spiele überaus unglücklich verloren; vielmehr wurden auch das zweite und dritte Spiel durch ein in der konkreten Situation kaum vermeidbares Eigentor sowie durch eine Bogenlampe der Marke Zufall nach einem Fehler im Aufbauspiel verloren.

In der Endabrechnung reichten die Ergebnisse für einen beachtlichen vierten Platz. Lediglich den drei jahrgangsälteren Teams musste die VfR-Auswahl den Vortritt lassen, die aber ihrerseits die Altersgenossen aus Quadrath-Ichendorf und Habbelrath in Schach halten und so die inoffizielle 2012er-Wertung gewinnen konnte.

Entsprechend dem Turnierverlauf und nach den drei abschließenden knappen Niederlagen blickte man am Ende des Fußball-Tages natürlich nicht nur in glückliche Augen. Doch gibt es überhaupt keinen Grund, sich zu gränen - im Gegenteil. Zwar macht es natürlich mehr Spaß, jedes Spiel zu gewinnen. Doch hat die Mannschaft - wohlgemerkt bei ihrem ersten Hallenturnier der Saison überhaupt - mit Herz und Leidenschaft gekämpft, sich (auch) gegen ältere Kinder behauptet, mit diesen auf Augenhöhe agiert und insgesamt eine Leistung gezeigt, die mit nur ein wenig mehr Fortune ohne Weiteres mit einem Platz auf dem Treppchen hätte belohnt werden können.

Es zeigte sich, dass die Kids schon innerhalb der Spiele gegen die Jahrgangsälteren Fortschritte gemacht und sich zusehends mehr und besser behauptet haben. Die F2-Junioren haben sich heute, wie es häufig so „schön“ heißt, schlichtweg nicht für ihre Leistung belohnt, dabei aber dennoch mit Sicherheit mehr gelernt als bei einem Schützenfest zu ihren Gunsten. Natürlich darf man die Hoffnung hegen, dass sich die gemachten Erfahrungen bereits eine Woche später am 22.12. positiv auswirken, wenn es zum Jahresabschluss zu dem erhofften Hallen-Highlight beim Turnier des PSV Mönchengladbach auf Kunstrasen - einem reinen Jahrgangsturnier - geht.

Die Kids und Trainer freuen sich darauf!
Euer Klaus Heuser

Bambini beim Advents-Cup

Samstag, 14 Dezember 2019 20:03

Bambini Cup 2

Zehn Tage vor Weihnachten spielten die Bambini des VfR Bachem am 15.12.2019 zum ersten Mal in dieser Saison ein Hallenturnier. Die Sportfreunde Glückauf Habbelrath-Grefrath hatten zur zehnten, gut organisierten Auflage des Adventscups in die tolle Sporthalle in der Tiergartenstraße eingeladen.

Nachdem am Morgen, kurz vor der Abfahrt, noch zwei Spieler wegen Krankheit ihre Teilnahme absagen mussten, konnte unser   Trainer kurzfristig einen 2013er Spieler aus der F2 zum Aushelfen aktivieren, so dass das Team schließlich mit einem kleinen Kader, immerhin aber einem Auswechselspieler antreten konnte.

Um kurz nach 10 Uhr wurde das erste Spiel gegen die Spielvereinigung BBT angepfiffen. Schon nach zwei Minuten gingen die Kicker in Schwarz-Gelb in Führung. Es folgten noch drei weitere Tore und somit gewann die spielfreudige Mannschaft des VfR mit 4:0. 

Nach wenigen Minuten Pause traten die Jungen und Mädchen ihr zweites Spiel gegen Germania Geyen an und verloren dieses trotz großen Kampfs leider knapp mit 2:3 Toren. 

Auch die dritte Partie blieb aus Sicht des VfR ohne Punkte. Mit einem ebenfalls knappen Ergebnis von 1:2 gewannen die Stadtrivalen von Frechen 20.

Jetzt musste im letzten Spiel gegen die Heimmannschaft von Glückauf Habbelrath ein Sieg her, um einen guten 2. Platz zu erspielen. In einem ziemlich ausgeglichenen letzten Spiel wurde von beiden Teams jeweils ein Tor erzielt. Auch hier ließen sich die Kinder vom Lindenbuschweg von einem Rückstand nicht entmutigen und lieferten ihrem Gegner - wie bereits in den beiden vorherigen Partien, jedoch mit etwas mehr Fortune - einen großen Fight. Mit einem versöhnlichen Endstand von 1:1 beendeten die Bambinis des VfR ihre Teilnahme am diesjährigen Adventscup. 

Mit einem Sieg, zwei Niederlagen, einem Remis und einem Torverhältnis von 8:6 Toren belegten die Kids letztendlich einen guten dritten Platz, auf den sie - ebenso wie das Trainerteam und die zahlreich erschienene und begeisterte Fanschar - mit Recht stolz sein können.

Wir bedanken uns bei den Gastgebern von Glückauf herzlich für die Einladung zum Turnier, den freundlichen Empfang und die tolle Verpflegung durch die Eltern der Spieler. 

Gerne kommen wir im nächsten Jahr wieder!

Euer Klaus Heuser 

VfR-Bambini suchen Verstärkung

Freitag, 06 Dezember 2019 11:50
Eure Kinder sind Jahrgang 2013 oder 2014, möchten in den Fußballsport einmal hereinschnuppern oder sind bereits erfasst von der Begeisterung für die schönste Nebensache der Welt? Dann seid Ihr bei uns richtig - denn unsere Bambini suchen Verstärkung! Ruft einfach unseren Trainer Peter Gehlen unter 0174-6234540 an und kommt anschließend einfach unverbindlich beim nächsten Training auf unserer Platzanlage Lindenbuschweg 103 vorbei.

Wir freuen uns auf Euch!

IMG 6313

IMG 6330

Samstag, 23.11.2019, 15:00 Uhr in Frechen-Königsdorf - Showdown zum achten und letzten Spieltag der Herbstrunde in der Staffel 4 des Jahrgangs 2012. Der Himmel ist blau, die Sonne lacht, und man hat das Gefühl, als wolle das Wetter den Rahmen und die Begrifflichkeiten dafür vorgeben, wie man wenige Stunden später die zurückliegenden Wochen aus Sicht der F2-Junioren des VfR Bachem würde bezeichnen können: Goldener Herbst!

Die Mannschaft erschien zu diesem Spieltag erstmals in den tollen neuen Adidas-Trainingsanzügen, großzügig gesponsert von der Harput GmbH aus Köln, und zeigte sich so schon vor Beginn des sportlichen Teils der Veranstaltung optisch von ihrer besten Seite. Auf diesem Weg nochmals im Namen des ganzen Teams herzlichen Dank an den Sponsor und die Vermittlung aus der Mitte der Mannschaft!

In sportlicher Hinsicht erwartete die Kinder eine exakte Wiederholung des sechsten Spieltags vom 09.11.2019, mithin Matches gegen die F2 des Gastgebers sowie die F3-Vertretungen des 1.FC Quadrath-Ichendorf und des BC Efferen.

Vor der ersten Partie hatten die Kids die Nachricht von der Verhinderung ihres Übungsleiters zu verkraften, begaben sich jedoch berechtigterweise voller Vertrauen in die Obhut der beiden Jungtrainer.

Zum Auftakt ging es gleich gegen die Gastgeber aus Königsdorf und somit gegen den vermeintlich stärksten Gegner des Tages, der zudem offenbar personell verstärkt antrat. Dies sowie ein ungewohnt großzügig abgestecktes Feld schienen unsere Spieler zu verunsichern, jedenfalls kamen sie nicht richtig ins Spiel und gerieten gegen stark aufspielende Königsdorfer rasch mit 0:1 in Rückstand. Dem Frechener Lokalrivalen erging es bei den letzten Kräftemessen ähnlich wie den Schwarz-Gelben in ihren Duellen mit dem BC Stotzheim: man agierte auf Augenhöhe, konnte aber letztlich nichts oder kaum etwas Zählbares mitnehmen. Nun spürte man aber förmlich, wie der Führungstreffer die Königsdorfer hoffen ließ, etwas Ähnliches zu schaffen wie unsere Jungs eine Woche zuvor bei ihrem Kantersieg gegen Stotzheim. Doch da hatten die Blau-Weißen die Rechnung ohne die Bachemer gemacht, die sich in das Spiel hineinbissen, den Ausgleich erzielten und dann sogar zur Führung einnetzten. Partie gedreht, Führung verteidigt, 2:1 gewonnen. Damit war die Basis gelegt für einen erfolgreichen Abschluss der Herbstrunde.

Der nächste Auftritt hielt den 1. FC Quadrath-Ichendorf als Gegner bereit, gegen den die Elf vom Lindenbuschweg in den letzten Wochen und Monaten auch bereits öfters angetreten war und ihn jeweils sportlich deutlich beherrscht hatte. Dies war auch beim aktuellen Zusammentreffen der Fall. Die Kids ließen sich auch von der mitunter äußerst rustikalen Spielweise der Bergheimer nicht aus dem Konzept bringen, boten eine spielerisch wie kämpferisch starke Vorstellung und setzten mit einem deutlichen und auch in der Höhe verdienten 5:0 Sieg ein eindrucksvolles Statement.

Die letzte Aufgabe des Tages gegen die Auswahl aus Efferen sollte - im wahrsten Sinne des Wortes - die härteste Aufgabe des Tages werden. Die VfR-Kids sind es gewohnt, des Öfteren auf körperlich stärkere Gegner zu treffen, die versuchen, die spielerische Stärke unserer Kinder mit physischen Mitteln zu kompensieren. In aller Regel werden die Grenzen zur Unfairness dabei nicht überschritten. Dies war hier leider anders. Die Hürther versuchten von Beginn an, unserer Elf durch übergrenzwertige Härte den Schneid abzukaufen.

An dieser Stelle sei eine persönliche Anmerkung in Form einer Kritik an der FairPlay-Liga gestattet: Die Idee für diesen Spielmodus ist ebenso begründet, wie seine Umsetzung eine gute Sache ist, wenn die Beteiligten die Regeln und Leitgedanken dieser Spielform beherzigen. Problematisch ist es, wenn Vertreter eines Teams den „Erfolg“ (das Ergebnis) über den FairPlay-Gedanken stellen. Fragwürdig war es bereits, dass im zweiten Spiel des Tages die Eltern der gegnerischen Mannschaft das Tor des VfR-Keepers belagerten und die Abstandsregeln ebenso ignorierten wie die Tatsache, dass Anweisungen usw. den Trainern vorbehalten sind. Im dritten Spiel war es aber so, dass der Gegner deutlich mehr durch Fouls als durch fußballerische Qualitäten auffiel, so dass man mitunter das Gefühl hatte, hier hätte sich jemand in der Sportart vertan. Die Kicker aus Bachem wollte lieber Fußball spielen, als sich den Spielfluss von den zahlreichen rüden Attacken von Efferen den Spielfluss zerstören zu lassen. Wenn die Jungtrainer dann die FairPlay-Regeln beherzigen, dass die Kids in erster Linie selbst die Entscheidungen treffen sollen, die Kinder selbst aber ihre Rechte nicht einfordern, „darf“ auch ruhig einmal der gegnerische Trainer seine Mannschaft zur Ordnung rufen und auch insoweit eingreifen, als er das Spiel unterbricht und den gebotenen Freistoß oder Elfmeter verhängt. Auch das - Hilfestellung der Junioren bei der Spielleitung durch die Trainer - sieht die FairPlay-Liga nämlich ausdrücklich vor. Unterbleibt dies jedoch, und stellt es die einzige Reaktion des gegnerischen Trainers dar, nach zahlreichen Grätschen seiner Spieler, die teilweise mit „Sohle voraus“ erfolgten und wie regelrechte Flugeinlagen anmuteten, lautstark zusätzlichen „Körpereinsatz“ einzufordern, so ist dies gleichermaßen enttäuschend wie befremdlich. Überantwortet man 6- und 7-jährigen Kindern, Fouls anzuzeigen und die entsprechenden Sanktionen gegen die andere Mannschaft einzufordern (wenn schon der Gegner nicht von selbst darauf kommt), so erzieht man die Jungs genau zu dem, was man eigentlich auf dem Fußballplatz gerade nicht sehen möchte, nämlich zu ständig reklamierenden und lamentierenden Spielern. Da die überharte Gangart ausschließlich von Efferener Seite in das Spiel hereingetragen wurde und sich unsere Elf auch davon nicht zu Revanchefouls hinreißen ließ, war es nicht an unseren Trainern zu intervenieren, sondern an den Hürther Verantwortlichen. Wie bereits erwähnt, erfolgte dies nicht, eher das Gegenteil war der Fall, so dass auch neutrale Beobachter (Eltern von Kindern der anderen Teams) verständnislos zurückblieben.

Nach diesem Exkurs zurück zum Sportlichen: Schwarz-Gelb gab die richtige Antwort und deklassierte nach dem Motto „Jetzt erst recht“ den BC mit 6:0 und somit mit einer Deutlichkeit, die man zuvor gegen diesen Gegner auch nicht hatte erwarten können. Als weiterer Erfolg darf festgehalten werden, dass alle Bachemer Kinder den Spieltag gesund überstanden haben.

Der vierte Spieltagssieg in Folge war ein Sieg des Willens, der aber neben einer bewundernswerten Moral auch wieder einige Kombinationen zum Zungeschnalzen zu bieten hatte.

Damit feierte das Team einen überaus gelungenen Abschluss einer Herbstrunde, die vor allem in ihrer zweiten Hälfte begeisternde Spiele und Ergebnisse lieferte und eine deutliche Weiterentwicklung der Mannschaft erkennen ließ. Die vier Spieltage nach den Herbstferien lieferten ebensoviele - ungeschlagene - Spieltagssiege mit 12 Siegen und einem Unentschieden.

Eine Klassebilanz für Mannschaft und Trainerteam sowohl für den letzten Spieltag als auch für den zweiten Teil der Herbstrunde.

Auch beim Finale haben die Jungtrainer einen Superjob gemacht, was selbstverständlich nichts daran ändert, dass alle froh sind, wenn in der kommenden Trainingswoche und zur Hallensaison der „Chef“ wieder an Bord ist.

Wir freuen uns auf die weitere Entwicklung des Teams in der Zukunft und sind sicher, dass es uns noch viele tolle Fußballmomente bescheren wird. Oder, um es mit Lothar Matthäus zu sagen: „I look not back, I look in front!“

Euer Klaus Heuser

F1-Jugend - Erfolg an dezimiertem Spieltag

Montag, 18 November 2019 11:07

F1 1 

Das letzte Auswärts-Mini-Turnier der F1-Junioren des VfR Bachem im Rahmen der Herbstrunde am 15.11.2019 entpuppte sich nach der Absage von zwei Mannschaften als ein reiner Zweikampf zwischen der Heimmannschaft BW Kerpen und unseren Jungs. Um die Kids zu fordern und ihnen genügend Spielpraxis zu geben, einigten sich die Trainer der Schwarz-Gelben und der Kolpingstädter auf eine Spielzeit von zweimal 30 Minuten. Spätherbstlicher Sonnenschein stand in deutlichem Kontrast zum herausfordernden Spieluntergrund, dessen Naturrasen getrost als Acker bezeichnet werden konnte. Den Ambitionen der sich duellierenden Kontrahenten tat dies indes keinen Abbruch.

Die Kids zeigten von Anfang an die gleiche starke Leistung, die sie bereits am vorherigen Dienstag beim Test gegen eine vereinseigene E-Jugend des Jahrgangs 2009 (zwei Jahre älter) auf den Platz gebracht hatten. Auch der Kampfgeist stimmte, und der Ball rollte ordentlich durch die eigenen Reihen. Die Tore für den VfR fielen fast wie reife Früchte, mal herauskombiniert, mal durch wunderbare Einzelaktionen. Mit einem unangefochtenen und in jeder Hinsicht überzeugenden 10:1 Sieg in der Tasche ging es zurück nach Bachem, wo sich die 2011er in der sich anschließenden Trainingswoche konzentriert und engagiert auf das nächste Heimspiel vorbereiten werden.

Der nächsten Aufgabe darf nach der starken Performance der Kinder optimistisch entgegengesehen werden.

Euer Klaus Heuser

F2-Jugend weiter auf Erfolgskurs

Sonntag, 17 November 2019 11:09

F2 8

F2 9

Als der goldene Herbst sich am 16.11.2019 von seiner zwar kalten, ansonsten aber schönsten Seite zeigte, begab sich die F2-Jugend des VfR Bachem nach Brühl, um dort um 11:00 Uhr auf der Platzanlage der SpVg Badorf-Pingsdorf gegen des Gastgeber (F2) sowie gegen die F2 von Viktoria Frechen und die F3 des BC Stotzheim zum siebten und vorletzten Spieltag der Herbstrunde anzutreten.

Nach den erfolgreichen letzten Wochen wurde dem Duell mit letztgenanntem Team aus Hürth mit besonderer Spannung entgegengefiebert, rechnete man sich infolge der jüngsten starken Leistungen doch diesmal mehr aus als zuletzt, als die Partien zwar auf Augenhöhe verliefen, es für die VfR-Kids jedoch nicht mehr als maximal einen Punkt zu ernten gab.

Umso verwunderter war der Bachemer Tross, als er bei Ankunft in Brühl nur die gastgebende Spielvereinigung erblickte, während man bei der Frechener Lokalkonkurrenz von Viktoria und in Stotzheim der offiziellen und entsprechend kommunizierten Vorverlegung des Spieltages offenbar keine Beachtung geschenkt hatte.

Was blieb übrig, als aus der Not eine Tugend zu machen und den anwesenden Teams durch drei Spiele die erwartete und angemessene Spielzeit zu gewähren - wenn auch nicht gegen unterschiedliche Gegner.

Im ersten Aufeinandertreffen knüpften   unsere Jungs nahtlos an die starken Auftritte der letzten Wochen an, bevor sie deutlich nachließen und unkonzentrierter agierten, was angesichts der starken Anfangsphase an einem letztlich ungefährdeten 4:1 Erfolg indes nichts ändern konnte.

Nach kurzer Pause ging es gleich mit dem zweiten Match weiter, das Badorf-Pingsdorf etwas ausgeglichener gestalten konnte und in dem die Brühler sogar zweimal in Führung gingen. Die F2 aus Bachem bewies jedoch Moral, kämpfte sich beide Male zurück ins Spiel und erreichte so letztlich ein leistungsgerechtes Remis, das vor dem Hintergrund des Leistungsknicks zum Ende der ersten Partie und wegen der Gegenwehr gegen eine drohende Niederlage trotz des „Punktverlustes“ durchaus positiv zu bewerten war. Um es vorwegzunehmen: dies war zugleich auch die einzige „Blöße“, die sich der VfR an diesem Tag gab.

Im dritten Duell gegen die Blau-Weißen fanden unsere kleinen Rasenspieler wieder zu der zuletzt schon gewohnten Spielfreude und Souveränität zurück und behielten mit 2:0 die Oberhand. 

Weitere Erkenntnis dieses dritten Spiels war, dass sich in dessen Verlauf nun auch die Vertretung aus Stotzheim die Ehre gab, so dass sich die Schwarz-Gelben - einmal im „Flow“ - zu einem Kräftemessen auch noch gegen die Hürther Auswahl bereiterklärten, nicht wissend, wie es sich auswirken würde, bereits drei Matches in den kleinen Knochen zu haben. Diese Bedenken schienen indes unbegründet, begannen die Schwarz-Gelben doch bärenstark und drängten mit glasklarer Feldüberlegenheit vehement auf die Führung. Es war aber wie verhext, der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Und so kam es, wie es kommen musste - oder, um es mit Jürgen „Kobra“ Wegmann zu sagen: „Erst hatten wir kein Glück, und dann kam auch noch Pech dazu“. Der BC nutzte einen Konter zum Torerfolg und stellte damit den Spielverlauf auf den Kopf. Wer - nicht fernliegend -   dachte, die VfR-Kinder würden nun ihre Müdigkeit   spüren und einen „Knacks“ bekommen, sah sich indes innerhalb kürzester Zeit mächtig getäuscht. Unsere Kicker drehten nun erst richtig auf, zündeten ein Feuerwerk aus Spielfreude, Kampfkraft und Effektivität, drehten das Spiel in Windeseile und revanchierten sich für die letzten, unter dem Aspekt der Zählbarkeit wenig ertragreichen Partien gegen Stotzheim mit einem deutlichen und auch in der Höhe verdienten 6:1 Sieg, der Mannschaft und Eltern gleichermaßen begeisterte

und auch ein überschwängliches, jedoch berechtigtes Lob des Trainerteams zur Folge hatte.

Das sah richtig gut aus! 

Um der Chronistenpflicht zu genügen sei erwähnt, dass Viktoria Frechen es mit nur einem erschienenen Spieler leider nicht schaffte, den Spieltag, bezogen auf seine Teilnehmer, zu vervollständigen.

Für die Elf des VfR Bachem wurde der erfolgreiche Fußballtag mit dem dritten Spieltagssieg in Serie dadurch abgerundet, dass die Kids die tollen neuen, gesponserten Trainingsanzüge, für die die sich herzlich bedanken, in Empfang nehmen durften.

Die Bachemer F2-Junioren performen gegenwärtig derart stark und ihre Entwicklung ist so erfreulich, dass wir gerne bereits einen Blick nach vorne wagen. Und da wir eben schon bei Fußballer-Zitaten waren, erinnern wir uns gerne an die frappierend ehrliche und wahre Aussage von Matthias Sammer: „Der nächste Gegner ist immer der nächste!“

Im Falle unserer Kicker handelt es sich um gleich drei nächste Gegner, nämlich die aus Königsdorf, Efferen und Quadrath-Ichendorf, wenn es am 23.11.2019 am achten und leider bereits letzten Spieltag der Herbstrunde nach Gastgeber und teilnehmenden Teams zu einer exakten Kopie des sechsten Spieltags in Königsdorf kommt. Ein Termin, vor dem den VfR-Kids und ihren Trainern nicht bange sein muss, wenn es gelingt, konzentriert zu bleiben und die letzten Auftritte zu bestätigen.

Auch nach diesem Spieltag kann man Spielern und Trainern wiederum nur zurufen:

Weiter so! Ihr seid ein tolles Team!

Euer Klaus Heuser

F2 6

 

F2 7

Zur ungewohnten Anstoßzeit um 15:00 Uhr wollte die F2-Jugend des VfR Bachem am 09.11.2019 zum sechsten Spieltag der Herbstrunde beim TuS BW Königsdorf antreten, musste jedoch zunächst einmal zur Kenntnis nehmen, dass sich ihr Auftritt wegen Überbelegung der Platzanlage um eine Stunde verzögerte. Der freundliche Gastgeber war bemüht, die Unannehmlichkeiten durch besonders zuvorkommende Beköstigung zu kompensieren, was aber natürlich nichts daran änderte, dass „mitgereiste“ Eltern und Geschwisterkinder bereits bei Anpfiff der ersten Partie durchgefroren waren. Umso erfreulicher, dass die Mannschaft alles in ihrer Macht Stehende tat, um die Herzen ihrer Supporter zu erwärmen. 

Schon im ersten Spiel gegen die F5 der Gastgeber knüpfte die Mannschaft nahtlos an die starke Leistung der Vorwoche an und ging zweimal in Führung, die die Königsdorfer indes jeweils etwas glücklich - nach einem Fehler unserer Truppe in der Vorwärtsbewegung sowie durch einen direkt verwandelten Freistoß, der eher Folge einer großzügigen Auslegung des Fairplay-Gedankens als berechtigt war - konterten. Dennoch hatte man nie das Gefühl, dass die Schwarz-Gelben als zweiter Sieger vom Platz gehen könnte. Mit gleichermaßen erstaunlicher wie erfreulicher Souveränität behielten die Jungs einen kühlen Kopf, besannen sich auf ihre Stärken und behielten somit nach zwei weiteren Treffern mit 4:2 (und somit mit dem exakt gleichen Ergebnis wie bei dem Zusammentreffen in Wesseling in der vergangenen Woche) die Oberhand gegen die Frechener Lokalkonkurrenz. 

In der zweiten Partie des Tages warteten die F3-Junioren des Efferener BC auf den VfR. Wiederum gelang den Kids vom Lindenbuschweg ein früher Führungstreffer, der Sicherheit verlieh, die Kinder aber dennoch nicht befreit aufspielen ließ. Deutliche Feldüberlegenheit wurde nicht in weitere Treffer umgemünzt, und insgesamt war das Match gegen die Hürther Auswahl das zäheste des Tages. Auch hier waren Sorgen um die Bachemer Elf aber unbegründet, die den 1:0 Sieg letztlich sicher nach Hause brachte.

Im letzten Spiel des Tages trafen die Kinder bei fortschreitender Abenddämmerung und nur einem (in einiger Entfernung) aktivierten Flutlichtmast auf die F3-Vertretung des 1. FC Quadrath-Ichendorf, den man zuletzt stets hatte in Schach halten können. Während sich die Fans am Spielfeldrand freuten, angesichts der Signalfarbe des neuen Trikotsatzes die eigenen Sprösslinge trotz zunehmender Dunkelheit noch orten zu können, hatten die Spieler augenscheinlich keine Wahrnehmungsprobleme, spielten ihre technische Überlegenheit aus und verwiesen die Bergheimer mit 5:1 deutlich in ihre Schranken. Das Gegentor war überflüssig, jedoch nicht mehr als ein Schönheitsfehler. 

Unter dem Strich stehen also erneut - mithin zum zweiten Mal in Folge - drei Siege in drei Spielen, als logische Folge dessen zudem der erneute Spieltags Sieg.

Bereits öfter wurde an dieser Stelle konstatiert, dass Siege des schwarz-gelben 2012er-Jahrgangs mit 13er-Verstärkung auf der technischen und spielerischen Stärke des Teams basiert. Dies war auch in Königsdorf nicht anders. Besonders gefreut und beeindruckt hat an diesem Spieltag indes, dass die Mannschaft sich von wiederum überwiegend gegebener körperlicher Überlegenheit ihrer Gegner und deren zum Teil rustikaler Gangart nicht den Schneid abkaufen lässt, sondern dagegenhält und durchaus willens und in der Lage ist, auch in robusten Zweikämpfen das ein oder andere Zeichen zu setzen.

Wieder können wir unserer F2 und ihren Trainern nur zurufen: „Weiter so!“ Da wächst etwas zusammen.

Die nächste Trainingswoche ist auf den Montag beschränkt, da mittwochs für den ganz überwiegenden Teil des Kaders Sankt Martin im Mittelpunkt steht und deshalb das Training entfällt. Am siebten und vorletzten Spieltag der Herbstrunde treffen die Kids dann am 16.11.2019 in Brühl auf die F2 des Gastgebers der SpVg Badorf/Pingsdorf, die nachgemeldete F2 von Viktoria Frechen und BC Stotzheim 3. Besonders gespannt sein darf man dabei auf das Kräftemessen mit der Konkurrenz aus Hürth, das zuletzt meist auf Augenhöhe stattfand, jedoch eher selten zugunsten Bachems endete. Können unsere Jungs an die Performance des fünften und sechsten Spieltags anknüpfen, so dürfte auch in dieser Paarung ein Erfolgserlebnis im Bereich des Möglichen sein.

Eigentlich ist es schade, dass die Herbstrunde nur noch zwei Spieltage bereithält. Denn die Truppe kommt immer besser ins Rollen. Andererseits: Nach der Herbstrunde ist vor der Hallensaison, die sicherlich auch tolle Events für die Kinder bereithalten wird.

Euer Klaus Heuser

5. Herbstrunden-Spieltag der F2-Jugend

Sonntag, 03 November 2019 09:30

F2 4

F2 5

Nach der Herbstferienpause, die einige Teammitglieder zur Teilnahme am vereinseigenen Herbstcamp genutzt hatten, trat die F2 des VfR Bachem am 02.11.2019 zum fünften Spieltag der Herbstrunde im Ulrike-Meyfarth-Stadion in Wesseling an. Hier stellte sich nicht nur der nach wie vor recht ungewohnte Naturrasen als Herausforderung dar, sondern auch das klassische Fritz-Walter-Wetter, unter dessen Einfluss der Spieltag stand.

Anfänglicher strömender Regen irritierte die Mannschaft jedoch keineswegs, sondern schien sie sogar zu beflügeln, legte sie doch unter Leitung ihres neuen, „alten“ Trainers und der beiden Jungtrainer im ersten Spiel des Tages gegen den FC Schwadorf (F2) los wie die Feuerwehr. Sie beherrschte die Brühler Gegner nicht nur spielerisch, sondern setzte dies auch ergebnistechnisch sehr deutlich um. Kein Wunder, dass man sich da schon einmal verzählen kann und aus dem effektiven 8:0 Sieg statistisch „nur“ ein 7:0 wurde.

Da auf zwei Feldern gespielt wurde, ging es ohne große Unterbrechung weiter mit dem zweiten Spiel des Tages gegen TuS BW Königsdorf (F5). Im Gefühl der Überlegenheit aus dem ersten Spiel agierten die Jungs in Schwarz-Gelb zunächst etwas nachlässig und erhielten hierfür prompt die Quittung in Form eines frühen Rückstandes. Die Truppe ließ sich indes nicht hängen, konterte zügig zum Ausgleich und hatte anschließend rasch die Partie zum 2:1 gedreht. Auch der Frechener Lokalrivale ließ sich davon indes nicht entmutigen und blieb bis zum Abpfiff ein Spielpartner auf Augenhöhe, der sich letztlich dennoch unserer „Elf“ mit 2:4 geschlagen geben musste.

Pudelnass aber selbstbewusst traten die Kids nun zum dritten und letzten Match des Tages gegen die gastgebende SpVg Wesseling-Urfeld (F5) an. Auch hier entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe, in dem die Bachemer Kinder zwar mit zwei Treffern vorlegten, Wesseling jedoch verkürzen konnte. Als der durchnässte, deshalb indes nicht minder mitfiebernde Eltern- und sonstige Fan-Tross des VfR gerade dachte, das 3:1 biete etwas Beruhigung und Zeit zum Durchschnaufen, verkürzten die Gastgeber erneut postwendend, so dass das Spiel auf des Messers Schneide blieb. Während sich unsere Mannschaft einige gute Chancen herausspielte, jedoch immer wieder an einem körperlich und motorisch sehr weiten Torhüter der Spielvereinigung scheiterte, war man in der Defensive auch das ein oder andere Mal mit dem Glück - und einmal mit dem Pfosten - im Bunde. Mit einer auch kämpferisch starken Mannschaftsleistung schafften es die Bachemer Kicker jedoch, den knappen 3:2 Sieg über die Zeit zu bringen, was zugleich den Spieltagssieg bedeutete.

Letzteres und ein deutlicher Sieg wie im ersten Spiel des Tages sorgen natürlich für Freude. Noch schöner und wichtiger sind indes Partien wie das zweite und dritte Match, in denen es eng zugeht und in denen die Jungs neben ihren spielerischen Qualitäten auch ihren Teamspirit und ihre Kämpferherzen beweisen können. Wird dies am Ende mit durchweg positiven Ergebnissen belohnt, so ist es natürlich umso schöner.

Am sechsten Spieltag können sich die VfR-Kids gleich wieder mit der Königsdorfer Truppe messen, wenn diese zu nachmittäglicher Stunde als Gastgeber auftritt.

Der fünfte Spieltag war ein weiterer Schritt für die Mannschaft und ihre Spieler, und zwar ein solcher, der Lust auf mehr macht.

Manche Tage sind fußballerisch einfach gut. Der 02.11.2019 war so ein Tag.

Weiter so, Team und Trainer! Ihr macht das toll!

Euer Klaus Heuser 

Seite 1 von 4

KONTAKTIERE UNS:

VfR Bachem 1932 e.V.     
Ulrichstr. 162
50226 Frechen     
Telefon: 02234/433900     
E-Mail: buero@vfr-bachem.de

 

Partner DFBnet Icon Fussball.de Icon FVM Icon
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen